• Petitionsbeschluss: Der Petition wurde entsprochen oder teilweise entsprochen

    17.10.2012 10:54 Uhr

    Liebe Petitionsunterzeichner,

    auch wenn wir die Petition noch gar nicht beim Hessischen Landtag eingereicht haben, so war sie doch erfolgreich.

    Nicht zuletzt durch Ihre / Eure zahlreichen Unterschriften haben wir einen öffentlichen Druck aufbauen können, der das Ministerium letztlich zur Einrichtung des Runden Tisches bewogen hat. Dies ist ein Novum in der Geschichte der hessischen Rechtssetzung. die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass ansonsten unsere Position als naturliebende Radsportler nicht in entsprechendem Umfang berücksichtigt worden wäre.

    Beim 2. Runden Tisch am 08.10. konnten alle anwesenden Verbände einen Konsens erzielen, der weitestgehend im Einklang mit unserer offiziellen Stellungnahme zum Gesetzesentwurf steht. Insofern können wir zufrieden sein.

    Hier gebührt allen beteiligten Verbänden, auch den "Gegnern", Respekt dafür, dass sie sich trotz teils sehr unterschiedlicher Ausgangspositionen deutlich auf einander zubewegt haben. Letztlich wurden Formulierungsvorschläge gefunden, die im Fokus auf einen vernünftigen Umgang mit einander aufsetzen, statt auf Wegesbreiten.

    Jetzt bleibt zu hoffen, dass die Vorschläge des Runden Tisches so Einzug im neuen Gesetzesentwurf halten und auch ohne wesentliche Änderungen das Parlament passieren werden. Auf jeden Fall sind wir einige Schritte mit unserem Anliegen, eine vernünftige und praktikable Regelung für das Radfahren im Wald zu finden, voran gekommen.

    Nochmals vielen Dank für Ihre / Eure Unterstützung!

    Viele Grüße

    Thomas Kleinjohann
    1. Vorsitzender DIMB

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden