• Temporäre Sperrung aufgehoben

    at 19 Jun 2020 09:10

    Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

  • Änderungen an der Petition

    at 18 Jun 2020 12:42

    1.Quellenangaben hinzugefügt.
    -TÜV
    -Sicherheit am Flughafen
    2.Persönliche Meinung kenntlich gemacht


    Neuer Petitionstext: Ich fordere den Bundestag, namentlich Heiko Maas als Vertretung des auswärtigen Amtes auf, die bestehende Reisewarnung unverzüglich, spätestens aber zum 30.06.2020 für die Türkei aufzuheben.
    Die Türkei hat sehr intensiv und umfangreich auf die Corona Epidemie reagiert . Sie hat ein umfassendes Gesundheits,- und Hygienekonzept entwickelt. Die Maßnahmen zur Sicherung der Touristen wurden sogar von TÜV Süd begleitet und zertifiziert.
    Eine weitere Aufrechterhaltung der Reisewarnung kann aus meiner Sicht nur als politisches und nicht als gesundheitsassoziiertes Signal gewertet werden.
    Sie zerstören dadurch sowohl den türkischen Tourismus, als auch die verdienten Urlaube von Millionen deutscher Touristen und Heimkehrer.
    Sie machen eine Familienzusammenführung unmöglich , da das rechtliche Risiko komplett auf die Urlauber abgewälzt wird.
    Ein mathematisches Restrisiko bleibt immer, aber das auch an der Ostsee und in den Alpen.
    Es ist daher nicht nachzuvollziehen, warum die türkischen "offiziellen" Zahlen in Frage gestellt werden. Quelle Who
    covid19.who.int/region/euro/country/tr
    Die Einreisekontrollen an Flughäfen waren seit Beginn der Epidemie ein vielfaches strenger, als in Deutschland.
    Die durchgeführten Isolationen wurden strengstens durch die Gesundheitsbehörden überwacht. Gerade die ältere und damit gefährdete Bevölkerung wurde in Quarantäne gesteckt, Ausgangsbeschränkungen ein,- und durchgeführt . Die Menschen haben auf Besuche und Feierlichkeiten verzichtet zu Ramadan, auch um den Sommertourismus nicht zu gefährden.
    Das alles soll jetzt auf Grund einer vagen Annahme oder besser einer Vermutung und Behauptung umsonst gewesen sein.
    Sie Aus meiner Sicht vertreten sie damit nicht die deutsche Bevölkerung noch agieren sie in ihrem Namen, es ist ein weiterer Versuch, ihr politisches Profil zu schärfen , auf Kosten etwa 6-8 Millionen Bundesbürger.
    Ich fordere hiermit deswegen nachdrücklich die Aufhebung der Reisewarnung für die Türkei.
    Diese Reisewarnung ist aus meiner Sicht politisch motiviert und entbehrt jeglicher epidemiologischen gesundheitspolitischen Grundlage.
    Quellenangabe: TÜV-Behauptung
    www.tuvsud.com/de-de/presse-und-medien/2020/juni/tuev-sued-tuerkei-unterstuetzt-tuerkische-hotelbranche-bei-deren-hygienemanagement-system
    Darüber hinaus hat TÜV SÜD Türkei ergänzende Anforderungen und Kriterien erstellt, die bei einer Auditierung durch TÜV SÜD Türkei zu erfüllen sind, z.B. für Meeting -und Veranstaltungsräume oder Kids Clubs.
    Mit diesen Audits leistet TÜV SÜD Türkei einen wichtigen Beitrag zur Hygiene. Die Audits prüfen die von der türkischen Regierung festgelegten Protokolle zu einem festen Zeitpunkt. Diese Audits ersetzen aber nicht die strikte Einhaltung der grundsätzlichen Hygieneregeln (wie z.B. Händewaschen und Abstand), die von den Betreibern sowie jedem einzelnen Gast eigenverantwortlich zu befolgen sind. COVID-19 existiert weiterhin. TÜV SÜD weist darauf hin, dass es ohne Einhaltung oder bei Missachtung der Regeln jederzeit zu einer Ansteckung kommen kann.
    TÜV SÜD Türkei wird monatlich vor-Ort Audits auf der Grundlage eines Fragebogens und anhand von Kriterien durchführen, die vom türkischen Tourismusministerium mit Unterstützung des türkischen Gesundheitsministeriums, des Innen- und Außenministeriums und anderer lokaler Branchenbeteiligter erstellt wurden. Dieser Fragebogen ist auf der offiziellen Website des türkischen Tourismusministeriums verfügbar: www.tga.gov.tr/verified-safe-tourism-program-criterias/
    Die ergänzenden Anforderungen und Kriterien für Audits durch TÜV SÜD Türkei sind hier abrufbar:
    www.tuv-sud.com.tr/uploads/images/1591108545846822681009/tuev-sued-ek-kriterler.pdf (nur in Türkisch)
    Quellenangabe: Sicherheit Flughafen
    „In Bezug auf die Einreisebestimmung geht der Flughafen nach den Vorgaben der Gesundheitsbehörden vor. Diese sehen bis dato keine Temperatur-Scans oder weitere Maßnahmen bei der Ein- und Ausreise vor.“ www.dus.com/de-de/services/unbesorgt-starten/service-infos
    Abgerufen am 17.06.2020

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 341 (337 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 17 Jun 2020 16:35

    Quellen angegeben und Aussagen als Meinung deklariert


    Neuer Petitionstext: Ich fordere den Bundestag, namentlich Heiko Maas als Vertretung des auswärtigen Amtes auf, die bestehende Reisewarnung unverzüglich, spätestens aber zum 30.06.2020 für die Türkei aufzuheben.
    Die Türkei hat sehr intensiv und umfangreich auf die Corona Epidemie reagiert . Sie hat ein umfassendes Gesundheits,- und Hygienekonzept entwickelt. Die Maßnahmen zur Sicherung der Touristen wurden sogar von TÜV Süd begleitet und zertifiziert.
    Eine weitere Aufrechterhaltung der Reisewarnung kann aus meiner Sicht nur als politisches und nicht als gesundheitsassoziiertes Signal gewertet werden.
    Sie zerstören dadurch sowohl den türkischen Tourismus, als auch die verdienten Urlaube von Millionen deutscher Touristen und Heimkehrer.
    Sie machen eine Familienzusammenführung unmöglich , da das rechtliche Risiko komplett auf die Urlauber abgewälzt wird.
    Ein mathematisches Restrisiko bleibt immer, aber das auch an der Ostsee und in den Alpen.
    Bis heute gibt es keine epidemiologische Kontrollgruppe, die eine valide Hochrechnung der Dunkelziffer in Deutschland infizierter zulassen würde.
    Die Meldewege sind Bekanntermassen immer noch zu langsam und die Hälfte der vorgelegten Zahlen sind "Schätzungen" des RKI .
    Es ist daher nicht nachzuvollziehen, warum die türkischen "offiziellen" Zahlen in Frage gestellt werden.
    werden. Quelle Who
    covid19.who.int/region/euro/country/tr
    Die Einreisekontrollen an Flughäfen waren seit Beginn der Epidemie ein vielfaches strenger, als in Deutschland.
    Die durchgeführten Isolationen wurden strengstens durch die Gesundheitsbehörden überwacht. Gerade die ältere und damit gefährdete Bevölkerung wurde in Quarantäne gesteckt, Ausgangsbeschränkungen ein,- und durchgeführt . Die Menschen haben auf Besuche und Feierlichkeiten verzichtet zu Ramadan, auch um den Sommertourismus nicht zu gefährden.
    Das alles soll jetzt auf Grund einer vagen Annahme oder besser einer Vermutung und Behauptung umsonst gewesen sein.
    Sie vertreten damit nicht die deutsche Bevölkerung noch agieren sie in ihrem Namen, es ist ein weiterer Versuch, ihr politisches Profil zu schärfen , auf Kosten etwa 6-8 Millionen Bundesbürger.
    Ich fordere hiermit deswegen nachdrücklich die Aufhebung der Reisewarnung für die Türkei.
    Diese Reisewarnung ist aus meiner Sicht politisch motiviert und entbehrt jeglicher epidemiologischen gesundheitspolitischen Grundlage
    Grundlage.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 340 (336 in Deutschland)

  • Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

    at 15 Jun 2020 14:53

    Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

    Die folgenden Aussagen müssen mit Quellen belegt werden. Ansonsten können sie nicht als Tatsachen dargestellt werden, sondern müssen als eigene Meinung zu erkennen sein oder entfernt werden:

    "Die Maßnahmen zur Sicherung der Touristen wurden sogar von TÜV Süd begleitet und zertifiziert."
    "...und die Hälfte der vorgelegten Zahlen sind "Schätzungen" des RKI ."
    "Die Einreisekontrollen an Flughäfen waren seit Beginn der Epidemie ein vielfaches strenger, als in Deutschland."
    "Diese Reisewarnung ist politisch motiviert und entbehrt jeglicher epidemiologischen gesundheitspolitischen Grundlage"



  • Änderungen an der Petition

    at 15 Jun 2020 00:11

    Rechtschreibfehler
    Fehlendes Speichern. Rechtschreibfeer im unteren Begründungsfeld . Habe meine Brille vergessen und tippe am Handy.


    Neue Begründung: Wir alle haben nach den letzten Wochen unseren Urlaub mehr als verdient.
    Für viele von uns ist.die Ostsee, die Alpen oder auch Spanien keine Alternative.
    Wir sind fast fest mit dem Land und den Leuten verwirzelt.anche verwurzelt.Manche familiär , andere seelisch.
    Wir wollen an den Bosporus, nach Side Alanya Antalya, ,Antalya, Samsung oder auch Adana.
    Wenn es wirklich gefährlich wäre, würden wir nicht diskutieren.
    Aber es gibt keine sinnvolle , plausible oder epidemiologische gesicjerten gesicj
    herten
    Gründe , diese Reisewarnung aufrecht zu erhalten.
    Unterschreibe deswegen den Aufruf, diese Reisewarnung sofort aufzuheben.
    Teilen und Unterschreiben

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 235 (232 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international