openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition ist umgesetzt worden

    11-10-13 13:46 Uhr

    Trotz unseres Teilerfolges, müssen wir aufgrund von rechtlich noch nicht geklärten Dingen diese Petition zurückziehen.

  • Änderungen an der Petition

    10-10-13 23:52 Uhr

    Der Gerichtsprozess ist gelaufen und die Karten gefallen.
    Siehe Textänderung :)
    Neuer Petitionstext: Neuer Text:

    liebe Freunde des Atisha´s,


    Die Entscheidung ist gefallen:

    Den Prozess wegen der vorzeitigen Kündigung haben wir gewonnen!!!
    Was für ein wahnsinnig gutes Gefühl Gerechtigkeit zu erfahren!
    Und wir können wohl in Ruhe bis zum Jahresende feiern!
    Euer "Daumendrücken" war bis in den Gerichtssaal zu spüren und wir
    haben durch die Petition, durch viele Mails und persönliche Worte
    eine riesige Unterstützung im Rücken gefühlt! :)

    Es ändert leider nichts an der Tatsache das die Kündigung zum 31.12.13
    gültig ist. (außer es passiert noch ein Wunder beim VfL 93)
    Aber, so wie es aussieht, können wir auf jeden Fall entspannt Silvester feiern
    und in Ruhe abbauen. Dafür:

    VIELEN DANK AN ALLE!!! ... und weiter machen!


    Aber es ist, wie schon beschrieben, auch für die Zukunft wie ein Auftrag an
    Uns, bei solche einer Unterstützung von Euch allen, wieder einen Platz
    zu finden/schaffen. Dazu brauchen wir auch hier Eure Hilfe:
    Haltet einfach Augen und Ohren offen und gebt uns bescheid falls Euch eine
    spannende Location über den Weg läuft. An:

    info@atisha-hamburg.de


    Und leitet die Petition trotzdem immer noch weiter! Denn sie kann helfen Förderer,
    Banken, Sponsoren, Kulturausschüsse oder sonstiges, sowie Verpächter und Vermieter
    oder vielleicht sogar Verkäufer zu überzeugen, welch ein wahnsinnigen Rückhalt das
    ATISHA hat und warum es sich lohnt "Uns" alle zu unterstützen.
    Das ist besser als jeder Businessplan ;)








    Alter Text:

    Lieber Freund des Atisha,

    wie Du vielleicht schon im Laufe des letzten Jahres mitbekommen hast, ist die Zeit des Atisha nur noch begrenzt. Der Pachtvertrag war schon zum 31. Dezember 2012 gekündigt und unsere Anwälte haben schon ein Bonus-Jahr für uns raus geholt.

    Am 8. Oktober 2013 fällt die letzte Entscheidung vor einem Hamburger Gericht. Bis dahin könnt Ihr uns unterstützen. Schreibt dem VFL 93 warum Ihr das Atisha behalten wollt. Erklärt Ihnen warum eine Institution wie das Atisha nicht einfach aus Winterhude verschwinden darf und welch ein Verlust das für die lokale Kultur-, Bar- und Clubszene wäre.

  • Änderungen an der Petition

    27-09-13 16:33 Uhr

    Es wurden nur leichte Korrekturen am Text gemacht. Und Ein Bild mit Hintergrund benutzt.
    Neue Begründung: Das Atisha ATISHA blickt auf eine fast 20 30 jährige Erfahrung in den Bereichen Veranstaltung und Gastronomie zurück. Die letzten 6 7 Jahre in Winterhude, in der Barmbeker Straße 62 62, ist es wieder zu einer festen grösse nicht nur der Hamburger Clubkultur geworden. Es ist Veranstaltungszentrum von lokalen Vereinen, Organisationen und dient auch den Menschen aus der Umgebung gerne als Ort für Ihre privaten Feste. Feste und auch die Kleinsten haben im Kindercafé ein Zuhause gefunden.

    Auf der Bühne des Atisha findet neben Kleinkunst Kleinkunst, Konzerten und Improvisationstheater eigentlich jeden Tag etwas statt. Der Dienstag steht im Zeichen des Swing und der Mittwoch im Zeichen des Salsa. An beiden Tagen mit Tanzkursen für Anfänger und Fortgeschrittene, was viele nette Menschen anzieht und begeistert. Am Donnerstag ist Winterhude in Trance und Freitags ist die Ü40 Disko. Am Wochenende finden die Feste der Menschen aus der Umgebung statt.

    Das Atisha ist seid vielen Jahren fester Bestandteil der Stadtteilkultur und sollte auch weiterhin für die viele Menschen der Umgebung einen Stadt ein Ort der Zuflucht bieten. der besondern Begenung sein!