Region: Munich
Family

Rettet das Haus für Kinder Marianne-Plehn-Str. 71

Petition is directed to
Stadt München & Oberbürgermeister Dieter Reiter
1,143 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Petition wurde nicht eingereicht

at 02 Jul 2022 00:11

Liebe Unterstützende,
der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
Ihr openPetition-Team


Änderungen an der Petition

at 21 May 2021 13:30

Zeitraum der Unterschriftensammlung verlängert.


Neues Zeichnungsende: 01.07.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1.121


Änderungen an der Petition

at 06 Apr 2021 13:38

Zusatzinfo Kontakt bei der Stadt München für betroffene Familien hinzugefügt.


Neue Begründung:

Auf Anfrage des Elternbeirats hat Oberbürgermeister Dieter Reiter eine anscheinend definitive Aussage zu der Zukunft des Hauses für Kinder in der Marianne-Plehn-Strasse 71 getätigt. Laut seinem Brief vom 26.01.2021 werden die 100 Betreuungsplätze ersatzlosBetreuungsplätze ersatzlos zum 31.10.2021 gestrichen, da weitere Betreuungsmöglichkeiten vor Ort (noch lange) nicht vorhanden sind. sind. 

Diese Umstände seien dem Zustand des Baus geschuldet und die Container, in denen die Kinder betreut werden, seien nicht mehr zu retten. Im 2.Halbjahr 2019 wurden Schäden am Dach des Containers festgestellt. Kurz danach sind Stützen installiert worden, um die Sicherheit der Kinder und des Personals zu gewährleisten. Bis jetzt sind die Befunde, auf denen die Entscheidung basiert, nicht veröffentlicht bzw. den Eltern zugänglich gemacht worden.

Erst jetzt – mehr als 18 Monate später – melden sich jetzt die zuständigen Referate, auf eindringliche Anfrage des Elternbeirats. Laut Aussage vom OB Reiter ist es unwirtschaftlich die Container aufrecht zu erhalten und es sei jetzt zu spät einen temporären Bau als Ausweichmöglichkeit zu errichten. So stellt sich die Frage für die Elternschaft wie wirtschaftlich die Betreuung und Erziehung von Münchner Kinder sein sollte. Die Frage der „Wirtschaftlichkeit“ wird hier auf dem Rücken der Kinder ausgetragen. Ist eine langjährig brachliegende Fläche, so wie es mit dem Gelände des HfK scheinbar geplant ist, tatsächlich wirtschaftlich?

Und wie verhält es sich mit dem ca. 80.000 € teuren, in 2020 neu errichteten Spielplatz auf dem Gelände der Einrichtung? War auch dies eine wirtschaftliche Entscheidung?

Seit 2019 wird regelmäßig von der Elternschaft gefragt, was aus der Einrichtung wird, bis zum Brief von OB Reiter ohne Erfolg. Wir müssen uns fragen wie ernst die Situation von Beginn an genommen wurde. In dieser langen Zeit hätte längst eine Lösung für die Kinder gefunden werden können. Wertvolle Zeit wurde verloren.

Niemand von den betroffenen Eltern der ca. 100 Kinder hat – Stand heute – eine offizielle Mitteilung bekommen. Seitens des Elternbeirats stellt sich nun die Frage, wann es beabsichtigt war, die Eltern und das Personal über die prekäre Situation zu informieren. Eltern werden vor vollendete Tatsachen gestellt, obwohl die Situation viel früher hätte adressiert werden können. Wir wünschen uns jetzt, die Vorlage eines akzeptablen Angebotes und einer Lösung für alle Betroffenen. Betroffenen. 

Mit dem aktuellen Schließungs-Beschluss verschlechtert sich die schon angespannte Betreuungssituation für die Familien aus Trudering noch weiter… in einer Zeit, in der es mehr denn je zuvor auf eine zuverlässige Betreuung für die Kinder ankommt.

Die angespannte Situation bei den Hortplätzen erfordert hier ein Aufstocken derein Aufstocken der Betreuungsplätze. KEINENBetreuungsplätze. KEINEN Abbau! SchonAbbau! Schon jetzt müssen Grundschüler der Forellenschule mit dem Bus zu einer weiter entfernten gelegenen Einrichtung gefahren werden. Die geplante Schließung des Horts verschärft die Situation in sehr hohem Maße. Die Folge sind 0sind 0 Hortplätze fürHortplätze für Grundschüler der 1. Klasse im Schuljahr 2021/2022. Mehr2021/2022. Mehr als jeder siebte SchülerIn der Forellenschule ist von der geplanten Schließung betroffen. Aufgrund einer fehlenden Lösung seitens der Stadt München, entsteht hier einhier ein langfristiges Betreuungsproblem! Auch bei den kommenden Kindergenerationen erhöht sich der Druck bei den dringend benötigten Hort- und Kindergartenplätzen enorm. enorm. 

Tatsächlich ist die Einrichtung trotz der geplanten Schließung weiterhin im Kita-Finder für Anmeldungen für das Jahr 2021/2022 freigeschalten. Für Familien die sich momentan für einen Kindergarten- oder Hortplatz bewerben also ein hoffnungsloses Unterfangen. Mit Stand Anfang Februar liegen bereits ca. 250 Neuanmeldungen für die Einrichtung HfK vor. vor. 

Das HfK wurde über viele Jahre mit großem Engagement von einem nüchternen Containerbau zu einem Ort des Spielens, des Geborgenseins, der Unterstützung, der Kreativität und des Wachsens gemacht. Unterstützen Sie uns nun beim Erhalt dieser wunderbaren Einrichtung. Danke für Ihre Unterschrift!

Der Elternbeirat

Pressemeldungen:

Bild: www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/unsere-kita-in-muenchen-ist-kaputt-eltern-sind-verzweifelt-75180928.bild.html

TZ: https://www.tz.de/muenchen/stadt/trudering-riem-ort43347/bauliche-maengel-100-kinder-in-muenchen-bald-ohne-tagesstaette-und-hort-nachricht-fuer-uns-ein-schock-90189712.htmlTZ: https://www.tz.de/muenchen/stadt/trudering-riem-ort43347/bauliche-maengel-100-kinder-in-muenchen-bald-ohne-tagesstaette-und-hort-nachricht-fuer-uns-ein-schock-90189712.html

FÜR ZUKÜNFTIG BETROFFENE:

Betroffene Familien können das Anliegen zusätzlich unterstützen, indem sie sich direkt an die Stadt München, speziell die 3. Bürgermeisterin Frau Dietl wenden, um ihre ganz persönlichen Probleme zu schildern.


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1.045





Änderungen an der Petition

at 27 Feb 2021 17:43

Liebe UnterstützerInnen,
wir verlängern den Petitionszeitraum, da wir mehr Zeit gewinnen wollen um die Petition nachhaltig zu pushen. Wir möchten noch mehr Stimmen gewinnen, um größeres Gehör für das Haus für Kinder zu bekommen.
Der Elternbeirat


Neues Zeichnungsende: 31.05.2021
Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 846


More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now