• Die Petition wurde eingereicht

    at 04 Mar 2021 15:57

    Ihr Lieben!

    Die Petition zur Einrichtung eines Landesaufnahmeprogramms für Geflüchtete wurde an Integrationsministerin Anne Spiegel übergeben. Endlich! Vielen Dank an alle Unterstützenden! Über 1600 Unterstützer*innen, darunter auch zahlreiche Organisationen und Initiativen sind ein klares Zeichen: Rheinland-Pfalz kann nicht nur mehr Menschen aufnehmen, sondern wir wollen und fordern es auch!

    Wir geben damit nicht nur der aktuellen, sondern vor allem auch der bald neuen Landesregierung eine Hausaufgabe mit auf den Weg: Eine klare Haltung sowie sicht- und spürbare Maßnahmen, hin zu einer humanitären Geflüchtetenpolitik. Gleichzeitig ist jedoch auch der Bund gefordert, welcher die Hauptkompetenz bei der Geflüchtetenaufnahme hat. Die Blockadehaltung aus Seehofers Bundesinnenministerium muss ein Ende haben.

    Wir haben mit der Übergabe der Petition einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Damit ist es jedoch noch lange nicht getan. Noch immer verharren Notsuchende an den europäischen Außengrenzen unter menschenunwürdigen Bedingungen und warten vergeblich auf ein Asylverfahren. Das muss aufhören und dafür müssen wir uns als Zivilgesellschaft weiter einsetzen!

    Liebe, dankbare Grüße
    Nando :)

  • Änderungen an der Petition

    at 16 Sep 2020 21:12

    Der Übersichtlichkeit halber wurden zwei Absätze eingefügt.


    Neuer Petitionstext: Weil es Menschlichkeit und Solidarität gebieten! #WirHabenPlatz
    **Wir fordern die Landesregierung dringend dazu auf ein Landesaufnahmeprogramm für die sofortige Evakuierung von mindestens 2000 Menschen aus dem ehemaligen Flüchtlingscamp in Moria zu initiieren.**
    Das völlig überfüllte Lager Moria ist zu großen Teilen abgebrannt. Knapp 13.000 Menschen haben alles verloren, unter anderem ihre einzige Unterkunft. Das Feuer ist die Konsequenz einer europäischen Flüchtlingspolitik, die auf Abschottung und Abschreckung setzt. Einer Flüchtlingspolitik, die tötet und die Schutzsuchende in den Lagern seit Jahren alleine lässt. Die Katastrophe war vorhersehbar und wurde wissentlich in Kauf genommen.
    Wir fordern daher:
    1.) Schaffen Sie schnell ein Landesaufnahmeprogramm für die **sofortige Aufnahme von mindestens 2000 Geflüchteten aus Moria**!
    2.) Setzen Sie sich im Bundesrat und gegenüber Bundesminister Seehofer und dem Innenministerium für eine sofortige **Aufnahme aller aktuell Schutzsuchenden** ein! Wir fordern dies von der Landesregierung als Ganze, genau wie von all deren Mitgliedern und insbesondere von Ministerpräsidentin Malu Dreyer!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 6 (5 in Rheinland-Pfalz)

  • Änderungen an der Petition

    at 16 Sep 2020 21:11

    Der Übersichtlichkeit halber wurden zwei Absätze eingefügt.


    Neuer Petitionstext: Weil es Menschlichkeit und Solidarität gebieten! #WirHabenPlatz
    **Wir fordern die Landesregierung dringend dazu auf ein Landesaufnahmeprogramm für die sofortige Evakuierung von mindestens 2000 Menschen aus dem ehemaligen Flüchtlingscamp in Moria zu initiieren.**
    Das völlig überfüllte Lager Moria ist zu großen Teilen abgebrannt. Knapp 13.000 Menschen haben alles verloren, unter anderem ihre einzige Unterkunft. Das Feuer ist die Konsequenz einer europäischen Flüchtlingspolitik, die auf Abschottung und Abschreckung setzt. Einer Flüchtlingspolitik, die tötet und die Schutzsuchende in den Lagern seit Jahren alleine lässt. Die Katastrophe war vorhersehbar und wurde wissentlich in Kauf genommen.
    Wir fordern daher:
    1. 1.) Schaffen Sie schnell ein Landesaufnahmeprogramm für die **sofortige Aufnahme von mindestens 2000 Geflüchteten aus Moria**!
    2. 2.) Setzen Sie sich im Bundesrat und gegenüber Bundesminister Seehofer und dem Innenministerium für eine sofortige **Aufnahme aller aktuell Schutzsuchenden** ein! Wir fordern dies von der Landesregierung als Ganze, genau wie von all deren Mitgliedern und insbesondere von Ministerpräsidentin Malu Dreyer!

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 6 (5 in Rheinland-Pfalz)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international