Änderungen an der Petition

18.02.2016 10:26 Uhr

Da einige bemerkt haben dass das Ziel der Petition noch nicht eindeutig formuliert war.
Neuer Titel: Startplatzbegrenzung durch die FN vorgegeben für Reitturniere der FN abschaffen
Neuer Petitionstext: Ich möchte erreichen dass die im Moment bei Turnierausschreibungen vorgeschriebene Startplatzbrgrenzung Startplatzbegrenzung wieder abgeschafft wird. Diese beinhaltet das Turnierveranstalter aber einer abeiner Nennungsanzahl von über 50 die Prüfung in zwei Abteilungen teilen muss. Deswegen werden viele Tuniere nur noch mit einer Begrenzten Startplatzanzahl ausgeschrieben diese liegt bei 45-50 Startplätzen.
Startplätzen. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich nicht gegen eine freiwillige Begrenzung der Plätze durch den Veranstalter aus organisatorischen Gründen bin, sondern nur gegen die Regelung dass ab einer Nennungszahl von über 50 in zwei Abteilungen geteilt werden muss! Eine Teilung in Abteilungen sollte nach der tatsächlichen Starterzahl, die nach Meldung feststeht, erfolgen und nicht nach Nennungen!
Neue Begründung: Wenn man ein Turnier nennen möchte muss man schon fast täglich online sein um nicht zu verpassen wann die Nennung möglich ist. Die Startplatzbegrenzten Prüfungen sind meist nach wenigen Stunden voll und man hat keine Chance mehr zu nennen. Um so ärgerlicher wenn man dann feststellt das bei diesem Turnier von den 45 Nennungen gerade mal 20 Starter oder weniger tatsächlich dort sind. Die anderen 25 haben einfach mal genannt. Ein Nachnennen am Tag vor der Veranstaltung wo dies schon abzusehen ist ist aber nicht möglich da der Veranstalter sonst automatisch in zwei Abteilungen werten muss. ENtschließt Entschließt sich ein Veranstalter die Teilnehmerzahl unbegrenzt zu lassen sieht es nicht besser aus. Ich habe schon Turniere erlebt die dann zwei Abteilungen mit jeweils 15 Startern hatten. Für den Veranstalter wirklich traurig.
traurig da er an diesem Tag einen Leerlauf hat die Zuschauer wahrscheinlich ausbleiben. Daher wird er auch durch das Catering weniger verdienen und wie ich von vielen Veranstaltern weiß ist das eine Haupteinnahmequelle. Sehr schade das dadurch viele Prüfungen oft gar nicht mehr angeboten werden. Ab Prüfungen der Klasse M mag das Problem gar nicht mehr so groß sein aber bitte bedenkt dass man sich diese Klasse erst erreiten muss und wie soll man das machen wenn man keine Chance dazu bekommt.
Aus diesem Grund finde ich das die Startplatzbegrenzung wieder abgeschafft gehört! Es wäre weit aus sinnvoller eine Teilung in Abteilungen für die tatsächliche Starterzahl vorzugeben. So nimmt man Turnierreitern die nicht das Geld haben wahrlos zu nennen die Möglichkeit auf viele Turnierstarts.