• Ready for submitting - Petitionsübergabe in Bayern

    at 22 Jul 2019 15:57

    BAYERN ÜBERGIBT ALS ERSTES BUNDESLAND DIE PETITION!

    Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (2.v.l.) nimmt die Petition von Verbandsvertretern und hörbehinderten Kindern entgegen.
    V.l.n.r.: Bernd Schneider (Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V.), Prof. Dr. Michael Piazolo (Kultusminister), Carsten Lang, Katharina Mitterhuber (beide Elternvereinigung), Cornelia von Pappenheim (GMU e.V.)
    Bildquelle: EV/Anton Schneid

    PRESSEMITTEILUNG

    Für eine gleichberechtigte, barrierefreie Bildung in Gebärdensprache für hörbehinderte Kinder: Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo nimmt Petition entgegen

    München, 19.07.2019. Die Vereinigung der Eltern hörbehinderter Kinder in Bayern e.V., der Gehörlosenverband München und Umland e.V. und der Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. haben am gestrigen Donnerstag (18. Juli 2019) eine Petition zur Umsetzung der Gebärdensprache auf allen Ebenen des Bildungswesen an den Bayerischen Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo (FW) übergeben.

    Die Online-Petition „Gebärdensprache umsetzen! Bilingual - bimodal - endlich normal!“ wurde im vergangenen Jahr von Magdalena Stenzel, Mutter eines gehörlosen Kindes aus Sachsen initiiert. Mit der von über 19.000 Bundesbürgern, hiervon fast 3.000 allein in Bayern, unterstützten Petition fordern die Initiatorin der Petition und ihre Netzwerkpartner eine bundesweite Umsetzung des Artikels 24 Abs. 3 und 4 der UN-Behindertenrechtskonvention, in dem das Recht von Menschen mit Hörbehinderung und insbesondere hörbehinderten Kindern auf eine volle und gleichberechtigte, barrierefreie Bildung in Gebärdensprache verankert ist.

    „Auch zehn Jahre nach Inkrafttreten der UN-Behindertenrechtskonvention stehen hörbehinderten Kindern immer noch keine verlässlichen Strukturen für eine gleichberechtigte Bildung in Deutscher Gebärdensprache (DGS) zur Verfügung. Eine bilinguale Förderung hörbehinderter Kinder, also eine Förderung, die auf einem gleichwertigen Einsatz der deutschen Laut-/Schriftsprache und der Deutschen Gebärdensprache beruht, ist bislang die Ausnahme. Es fehlt die Verankerung in der Praxis. Von einem bilingualen Schulangebot für hörbehinderte Kinder sind wir noch weit entfernt.“, sagt Carsten Lang, Vorstand der Elternvereinigung.

    Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo, der sein Interesse für die Petition allein schon dadurch zum Ausdruck brachte, dass er sich bereit erklärt hatte, die Petition als Vertreter der Bayerischen Staatsregierung entgegenzunehmen, hörte sich in dem gestrigen Termin die Forderungen aufmerksam an. Angesichts der Ausführungen der anwesenden Verbandsvertreter zur aktuellen Bildungssituation von Kindern mit Hörbehinderung in Bayern, schlug er vor, dass sich die zuständigen Fachreferenten seines Ministeriums und die Vertreter der Hörbehindertenverbände zu einem Austausch auf Fachebene zusammenfinden, um die Probleme ausführlich zu besprechen und gemeinsam Lösungen zu erarbeiten.

    Bereits im Mai dieses Jahres fand in München eine Fachtagung zum Thema Inklusive Bildung in Gebärdensprache statt. Im Rahmen dieser Tagung, die vom Gehörlosenverband München und Umland e.V. ausgerichtet wurde, erörterten zahlreiche Fachexperten drei Tage lang intensiv, welche Maßnahmen in Bayern konkret erforderlich sind, um das Ziel einer barrierefreien Bildung von Menschen mit Hörbehinderung und insbesondere Kindern in Gebärdensprache hier in Bayern zu erreichen. Die Handlungsempfehlungen, die bei dieser Tagung erarbeitet wurden, sollen in die Gespräche mit den Ministerien miteinbezogen werden.

    Die Vereinigung der Eltern hörbehinderter Kinder in Bayern e.V. (Elternvereinigung) wurde im Jahr 1965 von engagierten Eltern hörbehinderter Kinder gegründet und ist seitdem zu einem starken Netzwerk von Eltern aus ganz Bayern herangewachsen. Die Elternvereinigung unterstützt Eltern von hörbehinderten Kindern und setzt sich für die Schaffung und Verbesserung von Maßnahmen und Einrichtungen ein, die einen barrierefreien Zugang hörbehinderter Kinder zu einer inklusiven Gesellschaft ermöglichen.
    Der Gehörlosenverband München und Umland e.V. (GMU) ist die Interessenvertretung der Gehörlosen in München und Umland. Das Angebot des GMU umfasst verschiedenste Dienstleistungen, wie zum Beispiel die Gebärdensprachdolmet-schervermittlung, die Sozialberatung, eine Gebärdensprachschule und den Telekommunikationsservice. Ziel des GMU ist es, die Integration gehörloser Menschen in die Gesellschaft zu ermöglichen.

    Der Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. ist ein Dachverband der Gehörlosenvereine in Bayern. Er ist eine Selbsthilfeorganisation für Gehörlose und Hörgeschädigte auf Landesebene. Der Landesverband Bayern der Gehörlosen e.V. vertritt die Interessen und das Anliegen der Gehörlosen und Hörgeschädigten in Bayern.

    Pressekontakt: Carsten Lang, Vereinigung der Eltern hörbehinderter Kinder in Bayern e.V. (0152 07 96 28 01; info@elternvereinigung.de)

  • Subscription period active - 40 spirited deaf kids tell the world what sign language use means to them.

    at 28 Apr 2018 23:13

    Thank you verry much for all your support!!

    More than 9000 votes now!

    Now 40 spirited deaf kids tell the world what sign language use means to them.
    The film "Deaf Children" supports the educational campaign "Use sign language! Multilingual-multimodal*-finally normal!". Most deaf children are not given the opportunity to learn and use sign language. Petitioner M. Stenzel wants to change that. She calls for the immediate implementation of Article 24 of the UN Convention on the Rights of Persons with Disabilities.

    And you can support them! Please spread them an the petition: www.openpetition.de/!gehoerlosekinder

    Best regards
    Magdalena Stenzel

    *using German sign language as well as spoken and/or written German

  • Subscription period active - "Your voice for deaf children!" Our Petition goes nationwide!

    at 20 Feb 2018 11:37

    Your voice for deaf children!
    Sign the petition at: openpetitionn/!gehoerlosekinder

    For barrier-free education with sign language!

    Dear Supporters,

    Today, the petition "Implement Sign Language! Bilingual - bimodal - finally normal! * " goes nationwide! All state parliaments and the Bundestag are to discuss the future of sign language education. Therefore, we currently need as much attention as possible - for this, we need your help:

    We've created a picture of what's going on in social media. As many people as possible should share this image to generate even more attention. You can share the picture post directly on the Facebook page of the petition platform openPetition or retweet it on Twitter:

    +++ Link to Facebookpost: www.facebook.com/openPetition/posts/1592416724189871

    +++ Link to ReTweet:

    twitter.com/oPetition/status/964441901662273537

    Text: My vote = My signature for barrier-free education of deaf people.

    Sign the petition on openPetition.de/!gehoerlosekinder @bilingualerleben @openPetition

    Each "Like", but mainly shared content (Shares), ensures that even more people learn about the petition.

    Thanks for your support!

    Best Regards,

    Magdalena Stenzel, Spokesperson for the BilingualERleben Network

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now