Änderungen an der Petition

09.08.2015 13:55 Uhr

Das Sana-Klinikum in Hameln hat zwischenzeitlich der Einführung der Aktion "pro Beweis" zugestimmt.
Neuer Titel: Wir fordern den Ausbau der anonymen Spurensicherung für Gewaltopfer im Landkreis Hameln Pyrmont. in Niedersachsen. Neue Begründung: Das Netzwerk „ist ein wichtiges Projekt, was noch weiter ausgebaut werden muss“. Die Frauen Union Hameln Pyrmont fordert die rot-grüne Landesregierung auf, den Ausbau voranzutreiben. „Es ist für Opfer nicht zumutbar, bis zur nächsten Klinik 50 Kilometer oder weiter zu fahren“. „Wir wünschen uns, dass Sozialministerin Rundt die Voraussetzungen schafft, an jeder Klinik mit gynäkologischer Abteilung die Spurensicherung zu ermöglichen.“. Jede vierte Frau werde mindestens einmal in ihrem Leben Opfer von häuslicher Gewalt oder einer Sexualstraftat. Um Opfern die Möglichkeit zu geben, Spuren zeitnah nach der Straftat zu sichern, ohne sofort Anzeige bei der Polizei erstatten zu müssen, hatte die CDU geführte Landesregierung 2012 das Netzwerk „Pro Beweis“ gestartet. Wir fordern den Ausbau der anonymen Spurensicherung für Gewaltopfer auch im Landkreis Hameln Pyrmont. in ganz Niedersachsen.