Compromise for opposing petitions

How can interests be balanced, considering needs of both parties? How can they benefit from this existing conflict?

For each petition, the Pro-arguments of the respective petition debate are listed on both sides. In the middle is room for compromise proposals. The weighting of the compromise ideas is based on the maximum consensus of all parties involved.

Rettet das Donaulied

Rettet das Donaulied

What are arguments in favour of the petition?

  • Kunstfreiheit und Toleranz
Ein Lied ist eine Kunstform, die somit der Kunstfreiheit unterliegt. Das Verbot oder die Ächtung, welche einem Verbot gleichkommt, stellt einen Eingriff in diese Freiheit dar. Das Austilgen von tradierten Elementen, die nicht der eigenen politischen Ideologie entsprechen steht einer demokratischen Gesellschaft nicht gut zu Gesicht. Toleranz mehr, denn das Lied ist eine fiktive Geschichte, die weder eine Handlungsaufforderung, noch eine sexistische Haltung impliziert. Für Personen, die sich nicht mit dem Lied anfreunden können ergibt sich immeroch die Freiheit es sich nicht anhören zu müssen.
5 Counterarguments Show
Eine freiheitliche Gesellschaft sollte sich insbesondere auch durch ein pluralistisches Kulturgut auszeichnen. Das subjektive Empfinden einzelner Individuen darf nicht zu einem universitären Wahrhaftigkeitsanspruch gegenüber allen anderen Individuen führen. Schon Foucault hat festgestellt, dass in der modernen Gesellschaft der Wahnsinn der Normalität am nähesten kommt.
6 Counterarguments Show
Jeder hier klagt das Leid der Frau. Doch keine der hier schreibenden Damen erwähnt, das auch Männer von Frauen vergewaltigt werden. Kümmert euch um wichtigeres...helft bei der Tafel oder ähnliches. Da könnt ihr wirklich es bewegen! Warum sagt ihr nichts gegen Pretty Woman, da muss sich eine Prostituierte für Geld einem Mann hingeben!?
5 Counterarguments Show
Gibt es in der Heimat der Frau (Schütz glaub ich heisst sie) keine anderen Probleme? Kommt hierher und macht einen auf "besserwisser"? Erstens, dann bleib doch daheim und regel deine eigenen Probleme und versuche nicht die Gesellschaft zu spalten oder will sie die nächste Merkel werden!? Zweitens hat sie anscheinend zu viel Zeit, (sponsored by Daddy sagt man bei uns) Was is dann mit den ganzen Bushidos usw. ... fangt mal an!?! Diese Diskussion ist sooo überflüssig ... na weiter du Saupreiss ....!?
6 Counterarguments Show
Wenn alte Volkslieder verboten werden sollen, sind natürlich direkt wieder die Stimmen der Feministen des linken Spektrums zu hören. Die Ankunftt von hundertausenden archaisch geprägten jungen Männern 2015 wurde aber von dem gleichen linken Klientel begeistert beklatscht. Bevor hier ein Kulturgut verboten wird, sollte vielleicht zunächst einmal gegen die wahren Gefahren für Frauen in diesem Land vorgegangen werden. Laut aktueller BKA-Statistik zum Thema Vergewaltigungen sind diese eher in Shishabars als auf niederbayerischen Volksfesten zu finden.
2 Counterarguments Show
Es regt mi auf, dass es immer wieder Leute gibt, die anscheinend nix anderes zu tun haben, als sich irgendwie aus der Langeweile Ihres Daseins zu erheben und Ihnen allem Anschein nach "Einer abgeht", wenn Sie Anderen irgendeinen Spass vermiesen können, indem Sie Ihnen in irgendeiner Weise in die "Suppe spucken" können.
2 Counterarguments Show
  • Dies schöne Liebeslied nur leicht modernisieren
Lasst uns doch dies lustig Liedl erhalten! Wir texten einfach anstelle der doofen Vergewaltigung einen einvernehmlichen Lust- und Liebesakt hinein, z. B. so: Ihr schneeweißer Busen war halb nur bedeckt Da hab ich ihr zärtlich die Mumu geleckt "Oh Jüngling, was hat deine Zunge gemacht Sie hat mich zölf Mal zum Orgasmus gebracht" Oh oh oh oh lalala! Gegen diesen Text kann selbst die heilige Corinna der Bierzelte nichts einzuwenden haben. Ich wette, sie singt sogar mit :-)
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Donaulied
Friedlich zusammensitzen, ob mit oder ohne Bier/Alkohol und diese Donaulied singen ist noch lange kein Sexismus und macht schon gar noch weniger einen Vergewaltiger. Freundschaft und Gemeinschaft sind ie besten Voraussetzungen für ein gemienschftliches Miteinander. Lasst die Kirche im Dorf. Es gibt wahrlich wichtigeres zu tun. Frauen und Männer, die dieses Lied auch geminsam singen sind eben KEINE Sexisten oder Vergewaltiger!!
1 Counterargument Show
compromise finding

Meet in the middle

#Bierzeltsexismus Aktion gegen das Donaulied

#Bierzeltsexismus Aktion gegen das Donaulied

What are arguments in favour of the petition?

  • Einvernehmlichkeit
Warum sich über ein kleines Sauf-Liedchen aufregen? Weil aus Gedanken Worte werden und aus Worten Taten werden. Deswegen! Und hier wird eine arglistige Vergewaltigung verharmlost. Schon mal was von Einvernehmlichkeit beim Sex (genaugenommen bei eigentlich allem) gehört?
Source: eigene Meinung
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Nur Donaulied???
Gute Idee mit dieser Aktion. Nur, warum richtet sich diese Petition nur gegen dieses eine Lied? Sollten nicht Bushido und Konsorten in der Öffentlichkeit ebenfalls verboten werden? Schließlich machen diese Herren Gewaltverherrlichung, den Umgang mit Drogen und ebenfalls Gewalt gegen Frauen ein gutes Stück Sloonfähig?!?
Source: .
0 Counterarguments Reply with contra argument
Gewalt gegen Frauen ist nicht unterhaltsam. Traurig, dass es immer noch Leute gibt, die solche Lieder schreiben und hören.
4 Counterarguments Show
  • Werdet erwachsen
Diese unbedachte Art und Weise der Herabsetzung als solche haben wir auch einmal rausgesungen - als 15jährige unreife Dummköpfe, die ihr erstes Bier tranken und es nicht besser wussten. Doch man wird älter - und reifer. Und dann kapiert man vieles besser und merkt, was man da für einen Mist von sich gab. Und schämt sich im Nachhinein dafür. Daß es aber erwachsene Männer gibt, die das heute noch lauthals mitgrölen und auch noch offensichtlich für tolles Liedgut halten... War ja schon immer so, is ja nix dabei, wir sind deshalb keine Vergewaltiger... Das ist übel. Ganz, ganz übel.
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • NIE WIEDER Mitläufer = Mit-Singer
Nie wieder Mitläufer = Mit-Singer Was wenn´s Brauchtum dei Spatzer´l trifft? Wenn DEINE Liebste, oder´s´Töchterchen missbraucht wurde? Trällerst Du dann auch noch diese echt schöne Melodie mit Brauchtums-Text plus Bierlaunen-Variationen? "MitSinger*innen = MitLäufer*innen" DANKE für´s Denke
0 Counterarguments Reply with contra argument
Dass die Zeile "Mein Mädchen, was regst du dich auf, Für mich war es schön und für dich sicher auch" ein ekelerregender, verharmlosender, sexistischer Mist ist, wird man doch wohl noch sagen dürfen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich finde es wichtig klarzumachen, dass solche unsäglichen Sauflieder (Höh, höh, höh!) nichts mit "Volkskultur" zu tun haben, egal, ob in Bayern oder sonstwo.
1 Counterargument Show
Die Petition ist wichtig, damit auch Leute wieder gern ins Bierzelt gehen, die sich einfach nur nett vergnügen wollen, ohne sich auf das Niveau triebgesteuerter Dumpfbacken begeben zu müssen.
3 Counterarguments Show
Man könnte von diversem affirmativ singen; von Morden an kleinen Kindern bis hin zu Dingen wie dem Nasebohren. Oder eben von der Vergewaltigung einer erschöpften Frau am Donauufer. Der Punkt ist, dass man es nicht tut; das ist so offensichtlich, dass es völlig unnötig wäre, hier eine ethische Abhandlung über Ehre und Moral zu verfassen. Wenn auch nur einer von denen, die hier Contra-"Argumente" tippen, sich zwischen zwei Weizen einmal die Frage stellt, warum er eigentlich solche Lieder singt, hat die Petition schon etwas erreicht. Danke Corinna Schütz! Gezeichnet: Ein (anständiger) Mann
2 Counterarguments Show
Mich stört das Lied, aber Angst habe ich vor allem, das zu äußern. Denn dann kommen Sprüche wie "Das ist doch nur ein Lied, nur Spaß, nimm das nicht so ernst, du hast wohl gar keinen Humor." Ich bin Überlebende von mehreren brutalen Vergewaltigungen, da ist mir mein Humor über das Thema leider verloren gegangen. Und ich möchte nciht mehr schweigen. ich möchte laut sagen können, dass es mir wehtut.
2 Counterarguments Show
  • Volkslied
Wer die Entwicklung des Liedes verfolgt, kann diese Petition doch nur unterstützen: Es gibt so viele wichtige Volkslieder, die kaum einer mehr kennt oder singt, aber diese Vergewaltigungsphantasie, die dann auch noch triumphierend herausposaunt wird, gehört in den Orkus der Geschichte! https://www.volksliederarchiv.de/liedergeschichten/am-ufer-der-donau-entlang/
Source: www.volksliederarchiv.de/liedergeschichten/am-ufer-der-donau-entlang/
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • auch im Rheinland
Dieses Lied wird nicht nur in Passau gesungen. Als 15-jährige habe ich es zum ersten mal in einem Festzelt im Rheinland gehört und fand es nur widerlich und abstoßend. Alle grölten, alle tanzten und für mich gab es, so schien mir, kein Entrinnen. Grundsätzlich mag ich keine Verbote aber die Diskussion über diesen unsäglichen Text sollte weit über Passau hinaus geführt werden.
1 Counterargument Show
Das einzige was mich an dieser Petition stört,, ist dass sie sich nur auf Passau bezieht. Auf dem Wasen wird das Lied ebenfalls gesungen und zwar min. seit 30-40 Jahren. Den Text konnte ich damals kaum verstehen, aber ich kann mich noch gut an das "oh oh ohlalala" erinnern und die vielsagenden Blicke mancher alten Säcke, die anscheinend ganz genau wussten, um was es da ging. Nach dem Weltkrieg gab es sicherlich viele, die ihr schlechtes Gewissen für ähnliche Taten mit dieser Verharmlosung beruhigen konnten.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ich finde es schon ungeheuerlich wenn argumentiert wird "wir haben das schon immer gesungen" Bitte schaltet doch mal euer Gehirn ein was ihr da singt. Als junger besoffener Kerl laße ich mir das noch gefallen aber ale Erwachsener ? Fragt mal eure Frauen, wie die diesen Text empfinden :-)
2 Counterarguments Show
  • Vergewaltigung = Straftat
Als Frau sage ich: Das Lied ist widerlich und fordert zu Vergewaltigung auf. Das ist eine Straftat und das Singen/Verbreiten des Schmutzlieds sollte mit empfindlichen Geldbußen (und mehr!) bestraft werden! Ekelhaft und Frauenfeindlich. Mal sehen, was die Befürworter sagen würden, wenn ein lustiges Lied über's Pimmel abschneiden geträllert würde? Auch noch lustig?
Source: Gitta
8 Counterarguments Show
Der Satz "Mein Mädchen, was regst du dich auf, Für mich war es schön und für dich sicher auch" ist ekelerregende, verharmlosende, sexistische Scheisse und lässt sich in keinster Weise schönreden.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Jawoll, dieser Aufschrei war schon lange fällig! Und jetzt gleich scharf nachwaschen und den Text vom "Heideröslein" (dort wird ebenfalls eine Vergewaltigung verherrlicht) verbieten oder umschreiben lassen! Wo kämen wir denn hin, wenn alle Kerle ihre Brunft öffentlich in solchen sexistischen Texten ausleben wollen! Kann doch wohl nicht wahr sein!
3 Counterarguments Show
Ich weiß noch genau wie mir als Pubertierendes Mädel der Inhalt des Liedes dämmerte. Ich war total irritiert. Das konnte doch nicht wahr sein??! Und all unsere lustigen Jungs von der Sportjugend und die Sorte Mädchen die alles angepasst mitmachen um sich gut zu verkaufen grölten es ohne Bewusst sein was sie da sangen ? Ich konnte es nicht fassen. Aber in den siebziger Jahren gab es niemand in dieser Zeit wohin ich mich wenden konnte. Ich spürte nur dass das komplett „daneben“ war. Die Begründung dass man etwas immer schon gemacht hat ist ein Killer Argument. Menschen haben irgendwann andere
0 Counterarguments Reply with contra argument
Dieses Lied BESCHREIBT keine Vergewaltigung. Es ärgert mich, wenn Redakteure so schlecht mit Texten umgehen. Das treffende Verb wäre hier: Das Lied BESINGT, FEIERT eine Vergewaltigung. Ach ja, hinterher wird das Opfer noch weiter GEDEMÜTIGT, VERHÖHNT, SEIN LEID IN ABREDE GESTELLT UND ES SELBST ALS HURE BESCHIMPFT. Und in einer scheinheiligen Pseudomoral am Ende macht sich das lyrische Ich nochmal lustig über das Ganze. Wenn man sich das mal auf der Zunge zergehen lässt, was ist das für ein Mann, der sowas als bayerisches Kulturerbe bezeichnet? Ich kann nur hoffen, sehr jung und sehr beschränkt
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Sexuelle Gewalt auf Volksfesten
Die Ersthelfer auf der Wiesen kümmern sich jedes Jahr um Aberdutzende von Frauen und Mädchen, die angegrabscht, bedrängt, genötigt oder gar vergewaltigt wurden. Die Täter sind meist alkoholisiert und den Rausch haben sie sich wohl eher im Bierzelt als auf dem Kettenkarussell geholt. Vor diesem Hintergrund mutet es besonders unglaubwürdig bis schlichtweg verlogen an, wenn die Initiatoren der Gegenpetition schamlos behaupten, es würde sicher kein Mann bei dem Text an eine Vergewaltigung denken. In jedem Zelt sitzt rein zahlenmäßig ein übergriffiger Mann. Dieses Lied bestärkt ihn nur.
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Fragwürdiges Liedgut
Über Geschmack kann man sicher trefflich streiten und es gibt vermutlich sogar wenige, die dieses Lied eine Perle des deutschen Liedguts nennen würden. Aber genau genommen ist es die Verherrlichung einer Straftat. Unser StGB kennt dafür den §205, Missbrauch einer wehrlosen Person. Nach diesem Paragraph können dafür in extremen Fällen - z.B. wenn es zu einer Schwangerschaft kommt, wie im Lied so schön beschrieben - bis zu 15 Jahre Freiheitsentzug verhängt werden. Deshalb sollten wir das Lied nicht mehr singen sondern lieber zu einer Reihe anderer auf den Schrotthaufen der Geschichte werfen.
Source: StGB 205
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Nonstop Nonsens!
"Folgt uns auf Facebook, wenn ihr auch weiterhin mit uns dafür kämpfen wollt, Bierfeste von Sexismus zu befreien" ... und Folgt uns auch weiterhin dafür zu kämpfen, Bierfeste vom Bier zu befreien ... na denn ... Prost !!!
1 Counterargument Show
Als ich das Lied zum ersten Mal hörte, (es wurde in meiner Gegenwart gesungen und von mir erwartet mitzusingen) habe ich mich denkbar unwohl gefühlt. Aber ich hätte mich nie getraut, etwas zu sagen, da es für alle ja so ein "normales", "lustiges" Liedchen ist, das jeder leicht mitträllert... Aber der Text ist wirklich degradierend und abscheulich, und ich kann mir nicht vorstellen, dass andere Frauen nicht ein ähnlich komisches Gefühl haben, wenn sie es hören...
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Der Rahmen legitimiert nie den Inhalt - Sensibilität gegenüber Gewalt ist immer aktuell
Der Rahmen, innerhalb dessen ein Lied gesungen wird, legitimiert niemals dessen Inhalt, wenn es wie hier um Verherrlichung von Gewalt geht. In anderen Sparten werden Lieder mit derartigen Inhalten auf den Index gesetzt. Wer anfängt mit zweierlei Maß zu messen, stände somit auch ein für die Legitimation brutaler Rap-Texte, Texten mit rechtsextremen Inhalten oder dafür - da es ja auch ein "uraltes Lied" ist - alles Strophen der deutschen Nationalhymne zu singen, vielleicht ebenfalls in bierseeliger Stimmung im Fußballstadion.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es wird hier explizit von einer Vergewaltigung gesprochen. Ich bin auf dem Land aufgewachsen und kenne dieses Lied von diversen Festen. Schon als Teenager habe ich mich extrem unwohl gefühlt, wenn besoffene Männer fröhlich neben einem gröhlen, dass sie sich an einem schlafenden Mädchen vergehen. Weg mit der Kacke!
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Liedtext #ändern :-)
Einst ging ich am Strande der Donau entlang Oh oh oh olalala Ein Mädel mit Maske am Ufer ich fand Oh oh oh olalala Sie hatte die Beine weit von sich gestreckt Oh oh oh olalala Ihr schneeweiser Busen war halb nur bedeckt Oh oh oh olalala Ich machte mich schnelle auf und davon Oh oh oh olalala Corona verdächtig war sie ja doch schon Oh oh oh olalala Sie rief noch ganz lahahaut hinter mit her Oh oh oh olalala Das hört ich beim Rauschen der Donau nicht mehr Oh oh oh olalala Du schamloser Bursche was haust du denn ab? Oh oh oh olalala Ich rief noch "Ja Mädel ich will nicht ins Grab" Oh oh oh olala
Source: Nonstop Nonsens!
1 Counterargument Show
Dieser Song schockiert mich, nee sorry Passau. Das wäre als Mann der Punkt, an dem ich Euer Fest verlassen würde und nie mehr wieder kommen würde. Vor allem das es hier Leute gibt, die behaupten, dass in diesem Song keine Vergewaltigung vorkommt. Das finde so krass. Ich wollte schon immer einmal nach Passau, aber nach diesem Schock kann ich gut darauf verzichten. An einem Ort, an dem Mnschen solche Lieder singen, möchte ich einfach nicht.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Für mich ist das Zynischste an der Sache ja eigentlich, dass die Dumpfbacken, die sowas erhalten wollen mit hoher Wahrscheinlichkeit islamophob sind. Ihren offenen Rassismus begründen solche Leute dann ja immer gerne mit den rückständigen Geschlechterrollen in der islamischen Welt. Dabei denkt offensichtlich so mancher Niederbayer recht ähnlich wie so mancher Bewohner von Saudi Arabien.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Sexuelle Gewalt gegenüber Frauen wird nicht von "Tätern" ausgeübt, sondern von Freunden, Brüder, Söhnen, Vätern. Wir sind es alle. Und wir alle müssen es gemeinsam lösen. Ich möchte das in Zukunft eine Generation heranwächst, die nicht mehr mit dem Ist-Zustand der Contra Liste sozialisiert wird. Sondern beispielsweise mit dem Zustimmungsgesetz nach schwedischem Modell und ohne solche Lieder von Mickie Krause die ein Millionenpublikum mitsingen darf, weil es ja zu unserer Kultur gehört.
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Beleidigungen der Gegenseite
Zwei Drittel aller Argumente in der Contra-Spalte sind wunderbare Pro-Argumente. Man sieht, viele Anhänger dieses Liedes haben außer Herabsetzungen oder gar Beleidigungen für die Gegner nichts zu bieten. Wer andere mit so wenig Respekt behandelt und nicht ernst nimmt, hat mit Vergewaltigern, denen es um die Demütigung ihrer Opfer geht, schon ein paar Gemeinsamkeiten.
1 Counterargument Show
  • Entrenchment
  • Einschleifung
  • Beeinflussen
Das gesprochene Wort spiegelt einerseits unsere Gedanken wider, aber andererseits beeinflusst es diese auch. Wird es in melodisch rhythmischer Art und Weise gesungen so ist diese Beeinflussung noch viel größer, und umso größer wenn dies in der Gruppe geschieht. Selbst ein wacher Geist kann sich diesem Einfluss nicht entziehen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Es war mir nicht bekannt dass derartiges Blödsinn überhaupt existiert. Diesen Text zum ersten mal zu sehen zu bekommen, bin ich fassungslos. Das Lied gehört nicht nur verboten sondern auch vergessen. Wie kann es überhaupt sein das irgendwer sowas geschrieben hat und dachte "ja, klingt gut"?! Sorry not sorry, aber wer andere Menschen soweit für nichts hält, soll selbst nicht als ein Mensch angesehen werden. Ja, das beinhaltet auch dich, falls du dieses Lied jemals mitgesungen hast.
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Spaß a singen
Es gibt auch schöne, spaßige Lieder, die nicht von Vergewaltigung handeln. Können trotzdem mit einvernehmlichem Sexualverkehr handeln
Source: www.youtube.com/watch?v=FiOUKZpQ_-8
0 Counterarguments Reply with contra argument
  • Bierfeste verbieten ... Lieder verbieten ...
Bierfeste müssen generell verboten werden ... Lieder singen sowieso ... Sex natürlich auch ... und vor allem apres sky partys in Ischgl ... das alles trägt nur zur Verbreitung von Viren bei ... die Petiton geht nicht weit genug ... das ganze Unheil fängt beim singen von Liedern an ... wo kommen wir denn da hin wenn jeder macht und singt was er oder sie will ... geht ja garnicht! :-)
Source: Nonstop Nonsens!
1 Counterargument Show
  • Frauen sind die besseren Menschen!
Jegliche Form sexueller Gedanken von Männern ist ekelhaft! Wie kann man nur an sowas denken ... pfui Teufel ... Eine moderne Frau sollte auch nur mit Frauen zusammen sein weil das einfach natürlicher ist und Frauen keine schmutzigen Lieder singen. Frauen trinken auch kein Bier und vergewaltigen auch keine anderen Frauen. Männer sind einfach das letzte! Gut dass das mal endlich jemand merkt! Danke Frau Schütz!
2 Counterarguments Show
  • Passau muss sexfrei werden ...
In der derzeitigen Situation sollten alle dafür sein, Passau zu einer sexfreien, lebenswerteren Stadt für Passauer*innen zu machen ... und das sollte auch lange so bleiben ... keine Bierzelte ... keine Feiern ... keine zweifelhaften Lieder ... stimmt alle dafür ...
Source: Nonstop Nonsens!
3 Counterarguments Show
  • Kein Sex vor der Ehe --- auch nicht in Gedanken
Die Keuschheit ist das oberste Gebot Gottes und darf weder in Taten noch in Worten gebrochen werden ... Frau Schütz sie haben vollkommen recht damit dass selbst die Gedanken daran Sünde sind und verboten werden müssen. Es geziemt sich auch nicht sich unkeusch an einen Strand zu legen als Frau. Auch das sollte bestraft werden. Nur die Lieder der Bibel und das preisen des Herrn sollte erlaubt sein. Der Verfall der Sitten muss aufgehalten werden zum Wohle aller und im Sinne des Herrn. Schön zu sehen dass viele ihrer Meinung sind. Es ist absolut verwerflich nur an die Lust des Fleisches zu denken.
Source: Nonstop Nonsens!
3 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now