openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Abschaffung d. Solidaritätszuschlages,anstatt von 2020-2030 jährlich stufenweise um 5% abzusenken. Abschaffung d. Solidaritätszuschlages,anstatt von 2020-2030 jährlich stufenweise um 5% abzusenken.
  • Von: Frank Ost mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Steuern mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 70 Unterstützende
    69 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen.

Abschaffung d. Solidaritätszuschlages,anstatt von 2020-2030 jährlich stufenweise um 5% abzusenken.

-

Forderung der sofortigen Abschaffung des Solidaritätszuschlages. Vier von fünf Deutschen fordern das Aus für den Soli. Dies ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Bundes der deutschen Steuerzahler. Nach den Grundsätzen des Verfassungsgerichts dürfe die Abgabe nur zur Abdeckung einer Bedarfsspitze im Bundeshaushalt und für besondere Notfälle erhoben werden. Wenn aber Finanzminister Wolfgang Schäuble seine Pläne vorstellt, den Solidaritätszuschlag langsam und schrittweise abzuschmelzen, sichert er sich bis 2030 zusätzlich Steuermehreinahmen von ca. 136 Milliarden Euro, die er uns jetzt mit der seiner Abschmelzung als "Steuergeschenk" "verkaufen" möchte. 2015 gingen von den 16 Milliarden Euro, die der 5,5-prozentige Zuschlag auf die Einkommensteuer dem Fiskus einbrachte, nur 6,7 Milliarden Euro an die neuen Länder. 2019 wird der Bund gar 15 Milliarden Euro für andere Zwecke zur Verfügung haben, während es für den Aufbau Ost dann lediglich noch 3,6 Milliarden Euro geben soll.

http://app.handelsblatt.com/politik/deutschland/solidaritaetszuschlag-schaeuble-will-offenbar-den-soli-abbauen/14560662.html?mwl=ok

Begründung:

Dank prall gefüllter Staatskassen ist endlich Zeit dieses Geld wieder bei den Bürgern zu lassen. Es ist ein Skandal das der Soli grösstenteils als Haushaltskonsolidierung missbraucht wird. Hier wird uns die längst fällige Abschaffung demnächst als "das Wahlgeschenk" verpackt, das wir Steuerzahler aber nur in Salamitaktik scheibchenweise präsentiert bekommen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Jülich, 19.12.2016 (aktiv bis 18.06.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Es wird allerhöchste Zeit dass der Soli endlich verschwindet. Hier werden alle Steuerzahler entlastet und nicht nur immer eine bestimmte Klientel. Mehr Geld in den Taschen der Menschen bringt auch mehr Kaufkraft für alle Steuerzahler. Ich lese hier ständig ...



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Websuche    Facebook  

Unterstützer Betroffenheit