Änderung ALDI-Neubau

The petition was blocked due to violation of our terms of use.
Petitions that violate the Terms of Use of openPetition will be terminated and are no longer publicly available.

Reason for blocking

Petitions with false factual claims, missing sources or with misleading embezzlement of relevant facts are ended. openPetition reserves the right to subsequently request sources in controversial cases or to have essential facts supplemented.

Bitte geben Sie Quellen an, welche die folgenden Aussagen belegen: - Die Standsicherheit der historischen Kirche wäre durch den Bau der geplanten Tiefgarage gefährdet. - Die geplante Grenzbebauung ist baurechtlich in der vorliegenden Fassung unzulässig. - Für das geplante Bauvolumen ist die Grundstücksfläche nicht ausreichend. - Alternative Standorte für den geplanten ALDI-Neubau wurden bisher nicht ausreichend geprüft. - Die Höhe verstößt gegen den Denkmalschutz.

The initiator of the petition was made aware of the violation of the terms of use by the openPetition editors and had five days to revise the petition. This did not happen. The petition was therefore blocked.

text of the petition

Das geplante ALDI-Bauprojekt an der Straße Am Stadtpark in Papenburg muss überdacht werden. Aus mehreren Gründen sind der geplante Standort und die vorgesehene Ausführung abzulehnen.

In einem offenen Dialog müssen Alternativen für das beplante Grundstück und für den Standort eines ALDI-Neubaus diskutiert werden.


1. Die Verkehrsanbindung ist schon heute unzureichend. Die Straße Am Stadtpark ist bereits jetzt ohne den geplanten Neubau in Stoßzeiten überlastet.

2. Städtebaulich gesehen ist das geplante Projekt nicht zielführend. Es passt sich nicht in die vorhandene Bebauung ein und würde wie ein Fremdkörper wirken.

3. Für die benachbarte St. Nikolai-Kirche und die Kirchengemeinde hätte der Bau einen einschneidenden, unvorteilhaften Charakter. Die Standsicherheit der historischen Kirche wäre durch den Bau der geplanten Tiefgarage gefährdet. http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&query=DSchG+ND+Inhaltsverzeichnis&psml=bsvorisprod.psml&max=true

4. Die geplante Grenzbebauung ist baurechtlich in der vorliegenden Fassung unzulässig. http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&query=DSchG+ND+Inhaltsverzeichnis&psml=bsvorisprod.psml&max=true

5. Für das geplante Bauvolumen ist die Grundstücksfläche nicht ausreichend.

6. Das gegenüberliegende Marien-Gymnasium mit seinen Schülerinnen und dem Lehrpersonal würde durch den zusätzlichen Kunden- und Anwohnerverkehr gefährdet werden.

7. Alternative Standorte für den geplanten ALDI-Neubau wurden bisher nicht ausreichend geprüft.

8. Die Höhe verstößt gegen den Denkmalschutz. http://www.nds-voris.de/jportal/?quelle=jlink&query=DSchG+ND+Inhaltsverzeichnis&psml=bsvorisprod.psml&max=true

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international