Auswärtige Angelegenheiten - Anerkennung des Völkermords an den Herero

- Der deutsche Bundestag soll anerkennen, dass dies ein Volkermord im Namen Deutschlands war. Nach der Feststellung des Völkermords an den Armeniern ist das überfällig und für unsere Glaubwürdigkeit notwendig.

Begründung

Begründung: Das von Deutschland im Zuge der Kolonialzeit besetzte damalige Deutsch-Südwest-Afrika, heutige Namibia hat bis heute weder Entschuldigung noch Entschädigung für die Gräuel der kolonialen Herrschaft sowie die Menschenrechtsverletzungen seitens der deutschen Kolonialmacht erhalten. Auch der Völkermord an den Herero wurde von Deutschen unter der Leitung Lothar von Trothas verübt. Er trieb tausende Herero in eine Wüste, schnitt sie von Wasser ab und drohte jedem (Frauen, Kindern und ALten) mit Erschiessung wenn sie die Wüste verlassen sollten. Deutschland muss sich daher zu den Verbrechen der Vergangenheit bekennen. Ich fordere hier keine finanzielle Entschädigung sondern lediglich eine Anerkennung dieses Verbrechens als Völkermord.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Stefan Martens aus Bremen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.