Mit der Petition wird gefordert, dass mit der Russischen Förderation ein Vertrag über die Zusammenarbeit im Bereich der internationalen Kinderadoption abgeschlossen wird.

Begründung

Aufgrund des neuen Gesetzes der gleichgeschlechtlichen Ehe ist es für Paare in einer "klassischen Ehe" nicht mehr möglich, ein Kind aus Russland zu adoptieren. Die Russische Föderation erlaubt keine Kindesadoption in ein Land - ohne entsprechende, vertragliche Vereinbarung - wenn das Kind, unter welchen Umständen auch immer, nach der Adoption in eine gleichgeschlechtliche Ehe gelangen könnte, z. B. bei Tod der Adoptiveltern. Dieses neue Gesetz zur Anerkennung der gleichgeschlechtlichen Ehe verhindert daher Auslandsadoptionen russischer Kinder und verletzt somit eindeutig das Recht und die Möglichkeiten von adoptionswilligen Hetero-Ehepaaren.Daher muss ein solcher Vertrag mit der russischen Förderation verhandelt und vereinbart werden, damit diese einseitige Unrechtsbehandlung von Hetero-Ehepaaren wieder ausgeglichen wird.Ein solcher Vertrag existiert m. E. bereits zwischen der Russischen Föderation und z. B. Italien bzw. Frankreich.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.