openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Anwohnerparkplätze in der viel zu vollen Beermannstr. und angrenzenden Matthesstr. Anwohnerparkplätze in der viel zu vollen Beermannstr. und angrenzenden Matthesstr.
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Treptow-Köpenick mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 15 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Anwohnerparkplätze in der viel zu vollen Beermannstr. und angrenzenden Matthesstr.

-

Bitte sorgen Sie dafür, dass die Beermannstr. und die angrenzende Matthesstr. kostenpflichtig für diejenigen ohne Anwohnerausweiß wird!

Begründung:

Die Beermanstr. liegt hinter dem Park-Center in Berlin Treptow. In unmittelbarer Näher befindet sich ein großes Kino, ohne Kundenparkplätze. Auch die Einkäufer des Park-Centers parken lieber in der Beermannstr. bzw. der Matthesstr. anstatt im kostenpflichtigen Parkhauses des Park-Centers. Im Center befindet sich eine große REAL Filiale und da selbst für diese Kunden, das parken im Parkhaus nicht kostengünstiger ist, parken sehr viele Kunden in den beiden Straßen. Auch zu den "Kinozeiten" ist eine Parkplatzsuche für heimkehrende Anwohner schwer bis unmöglich. Für Kinobesucher gäbe es viele kostenfreie Parkplätze die Straße Am Treptower Park runter, jedoch ist die Beermannstr. näher. Demnächste beginnen in der Beermannstr. die Bauarbeiten zum Ausbau der A100. Dann wird, baustellenbedingt, wieder ein Teil der Straße gesperrt sein und es wird viel weniger Parkplätze geben. Die Suche wird wieder erneut beginnen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 07.03.2014 (aktiv bis 06.09.2014)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf