Wir als Anwohner ärgern uns schon seit einiger Zeit, dass die Heiglhofstr./Pfingstrosenstr./Am Wiesenhang/Waldgartenstr./Prälat-Wellenhofer-Str./Lupinenweg/Wilhelm-Weitling-Str. und evtl. auch noch Teile der Sauerbruchstr. immer mehr von Pendlern als Pendlerparkplatz benutzt wird und die Anwohner selber keine Parkplätze mehr finden.

Wir sind dafür, dass man diese Straßen als Anwohnerparkplätze oder als Parkplätze mit Parkscheibe (max. Parkdauer 2 Stunden) ausweist. Zumindest in der Zeit Mo. - Fr. von 08:00 - 18:00 Uhr.

Begründung

Der Stadtteil Großhadern wächst und wächst. Alte Einfamilienhäuser werden abgerissen und neue Mehrfamilienhäuser werden gebaut. Schon seit einigen Jahren haben wir hier das Problem, dass immer mehr Autos auf der Straße parken und es teilweise kaum möglich ist, die Straßen noch richtig zu befahren.

Seit einiger Zeit parken immer mehr Pendler aus Landsberg am Lech, Starnberg, Fürstenfeldbruck und anderen umliegenden Landkreisen bei uns in den Straßen, sodass es für die Anwohner so gut wie unmöglich ist, einen freien Parkplatz nahe der eigenen Wohnung zu "ergattern". Dies führt unweigerlich dazu, dass in den Straßen überall geparkt wird. Ob dort ein Parkplatz ist oder nicht. Selbst auf den Grünstreifen wird geparkt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sebastian Hartmann aus München
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Ist das nicht ein wenig viel der Aufregung? Warten Sie doch zunächst mal das Diesel-Verbot für Innenstädte ab. Dann werden sich nach den jetzigen Zustände als "die gut alte Zeit" sehnen...