Dem Unterzeichner dieser Petition ist unverständlich, warum die Stadt Ausgaben für eine Feier anlässlich der Eröffnung des neuen CFC Stadions an der Gellertstraße in Höhe von 150.000.- € tätigen will bzw. eingeplant hat. Bei dem städtischen Haushalt und allen anderen akuten Problem ist die Summe offensichtlich überzogen und für alle ehrenamtlich Tätigen im Sportbereich unserer Stadt schwer nachvollziehbar. So sollte es dem CFC - bei all den guten Kontakten in der Fußballwelt – mit Unterstützung der Stadt möglich sein, eine attraktive Eröffnungsfeier selbst zu organisieren. Der Eintritt hierzu muss auch nicht kostenlos sein, sodass der städtische Haushalt deutlich geringer belastet wird. Auch wenn die Stadt Eigentümer des Stadions ist, handelt es sich ja nicht wirklich um eine öffentliche Einrichtung. Kaum ein anderer Verein wird jemals das Stadion nutzen dürfen oder können, sodass eine solch große Summe öffentlicher Gelder hier wohl zweckentfremdet wird. Die Stadt mag sich gern mit einem Zuschuss an den Kosten einer Eröffnungsfeier beteiligen. Die Stadt kann ggf. auch Eintrittsgelder erheben, sodass sich gerade alle Fans des neuen Fußball-Stadions mit den anderen Sportvereinen wie nachfolgend vorgeschlagen solidarisch zeigen können. Wir appellieren an die Stadt Chemnitz vertreten durch Frau OB Barbara Ludwig die 150.000.- € dem Chemnitzer Sport insgesamt als Sonderförderung 2016 anlässlich der Eröffnung des CFC Stadions zu Gute kommen zu lassen und eine andere Form der Finanzierung der Eröffnungsfeier zu finden.

Begründung

Einige Sportvereine haben sich bereits diesem Appell angeschlossen. Natürlich gönnen wir Alle den Chemnitzer Fussball Fans das neue Stadion. Unverständlich ist allerdings, warum die Stadt eine Eröffnungsfeier mit 150.000.- EURO Kosten aus dem eigenen Haushalt plant. Bei dem angespannten städtischen Haushalt und allen akuten Problemen unserer Stadt empfinden wir diese Summe für ein im Prinzip kommerzielles Ereignis unfair gegenüber alle ehrenamtlich Tätigen im Sportbereich und den anderen Sportvereinen. Der Appell richtet sich nicht gegen den Fussball, sondern ist ein Aufruf für den Sport in unserer Stadt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.