Region: Esslingen
Civil rights

Appell: Kirchheimer Erklärung für Solidarität und Vielfalt, gegen Ausgrenzung und Rassismus

Petition is directed to
Öffentlichkeit
135 Supporters
5% achieved 3.000 for collection target
  1. Launched September 2020
  2. Time remaining >6 Months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.
  • Die Würde des Menschen ist unantastbar! Deshalb treten wir ein für eine gerechte, solidarische und vielfältige Gesellschaft und gegen Ausgrenzung, Demokratieverachtung, Hass, Hetze und Rassismus!

  • Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit stellen wir uns entgegen. Gegen die Ausgrenzung von Geflüchteten, Musliminnen und Muslimen, Jüdinnen und Juden stehen wir zusammen.

  • Wir machen uns stark für gleiche politische und soziale Rechte für alle Menschen. Ausgrenzung, Demokratieverachtung und Rassismus setzen wir fundierte Information und solidarisches Handeln entgegen - in unseren Bildungseinrichtungen, Betrieben, Kirchen und Moscheen, Kultur-, Sozial- und Gesundheitseinrichtungen, Vereinen und Verwaltungen.

  • Dafür ist das kontinuierliche und nachhaltige Engagement der Bürgerinnen und Bürger notwendig. Das Zusammenwirken von Zivilgesellschaft und kommunaler Politik ist der Schlüssel zum Erfolg.

Reason

Die Festnahme eines mutmaßlichen Mitgliedes einer rechtsterroristischen Vereinigung aus Kirchheim im Februar 2020 [1] hat uns die rechte Gewalt in unserer Nähe bewusst gemacht. Sie ist nun - vor allem für unsere muslimischen Mitbürger*innen - noch greifbarer und bedrohlicher geworden.

Durch Anschläge auf Politiker, Asylsuchende und Muslime wird unsere Staats- und Gesellschaftsordnung erschüttert.

Seit 1990 beklagen wir über 208 Todesopfer durch rechte Gewalt [2]. Rechter Terror wie in Kassel, Halle, Hanau und anderswo entsteht in einem gesellschaftlichen Klima, in dem Alltagsrassismus salonfähig wird - und durch das Angebot einer „Alternative für Deutschland“ politische Wirksamkeit entfaltet. Dadurch und durch den permanenten Aufenthalt in rechtsextremen „Echokammern“ fühlen sich gewaltbereite Rechtsradikale ermutigt und aufgefordert, ihre Gewaltphantasien in die Tat umzusetzen.

Pegida hetzt weiterhin gegen Geflüchtete, Muslime und Muslima und politisch Andersdenkende. Erschreckend viele Menschen nehmen an rassistischen Demonstrationen teil und schockieren uns durch anonyme, menschenfeindliche Äußerungen in den sog. sozialen Netzwerken und im Internet.

Währenddessen hängt sich AfD als „parlamentarischer Arm“ der rechten Bewegung ein demokratisches Mäntelchen um, reklamiert die Begriffe „konservativ“ und „bürgerlich“ für sich und will „neue Wählerschichten“ in der „bürgerlichen Mitte“ erschließen. Im Bundestag, in Landes- und Kommunalparlamenten, bei AfD-Versammlungen und sonstigen Veranstaltungen werden von AfD-Abgeordneten gezielt und provokativ sprachliche Tabubrüche begangen und Begriffe gebraucht, die früher allein im Milieu der Neo-Nazi-Szene verwendet wurden („Überfremdung“, „Umvolkung“; „Volksaustausch“ etc.).

Wir alle sind verantwortlich dafür, wie und wohin sich unsere Gesellschaft entwickelt. Deshalb werden wir der Gefährdung unserer Demokratie und des gesellschaftlichen Frieden durch rassistisches, rechtspopulistisches und rechtsextremes Denken und Handeln tatkräftig und couragiert entgegentreten!

[1] https://www.teckbote.de/startseite_artikel,-kirchheimer-unter-terrorverdacht-_arid,240720.html

https://www.tagesschau.de/investigativ/swr/gruppe-s-101.html

[2] https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/rassismus/todesopfer-rechter-gewalt/

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • on 23 Feb 2021

    Wir brauchen Solidarität zwischen allen Menschen. Es ist schon lange Zeit, um unsere Resourcen zwischen den Menschen gerecht zu teilen und immer wieder neu das direkte Gespräch mit den verschiedenen Nationalitäten zu suchen. Es gibt nur eine Welt für uns alle.

  • Natalie Pfau-Weller Kirchheim unter Teck

    on 22 Feb 2021

    Integrationsratsmitglied

  • Kübra Kisa Bissingen

    on 21 Feb 2021

    Weil kein Rassist zu sein nicht bedeutet Anti-Rassist zu sein. Für Antirassismus bedarf es aktiver Beteiligung und Handlung. Solche Initiativen müssen unterstützt werden, damit deutlich wird, dass die Mehrheit gegen Rassismus und jegliche Diskriminierung ist. Wenn sich die Mehrheit aus der Mitte nicht laut und stark zeigt, wird der rechte Rand lauter. Ich möchte nicht um mein Leben fürchten müssen in Deutschland.

  • Mirko Caspary Wuppertal

    on 19 Jan 2021

    ja und das sofort.

  • on 09 Jan 2021

    Endlich müssen wir unser Grundgesetz zur Geltung bringen: "Die Würde des Menschen ist unantastbar..." und das gilt für alle Menschen weltweit und auf jeden Fall hier in Deutschland.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/appell-kirchheimer-erklaerung-fuer-solidaritaet-und-vielfalt-gegen-ausgrenzung-und-rassismus/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international