Region: Bavaria

AstraZeneca for Teachers

Petition is directed to
Kultusministerium
28 Supporters 25 in Bavaria
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Alle Lehrer*innen an weiterführenden Schulen unterrichten trotz der weiter bestehenden Pandemie ab dem 15.03.2021 im Präsenzunterricht alle Klassen im Wechselunterricht, ohne geimpft zu sein. Auch mit den Hygienemaßnahmen besteht gerade durch die neuen Mutationen ein hohes Ansteckungsrisiko.

Andererseits wird der Impfstoff AstraZeneca aus dem Verkehr gezogen, weil mögliche Nebenwirkungen auftreten könnten. Der Kausalzusammenhang ist allerdings nicht erwiesen.

Viele Lehrer*innen würden sich freiwillig mit dem Impfstoff von AstraZeneca impfen lassen, um das Ansteckungsrisiko zu minimieren. Betont werden soll hierbei, dass die Impfung natürlich auf rein freiwilliger Basis erfolgen soll, denn nach bisherigen medizinischen Erkenntnissen kann ein mögliches Thromboserisiko nicht abgestritten werden, auch wenn es deutlich niedriger anzusetzen ist als bspw. das einer hormonellen Empfängnisverhütung.

Unnötig verschwendeter Impfstoff würde dadurch vermieden werden und der Pandemie schneller ein Ende gesetzt werden.

Reason

Die AstraZeneca-Imfungen sollen nicht gestoppt werden! Der sonst unnötig verschwendete Impfstoff kann an Lehrer*innen verabreicht werden, die sich freiwillig zur Verfügung stellen.

Gerade Schulen stellen ein hohes Ansteckungsrisiko dar. Durch freiwilliges Impfen an Lehrer*innen kann ein großer Schritt zur Bekämpfung der Pandemie erreicht werden!

Unterstützen Sie die Petition „AstraZeneca for Teachers“, damit auch Sie und ihre Kinder möglichst schnell wieder ein normales Leben führen können!

Thank you for your support, Beate Moegelin from München
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

Für Lehrer besteht kein erhöhtes Infeltionsrisiko in der Schule. Im Gegenteil: Sie selbst brachten die Infektionen in den meisten Fällen in die Schule. Es gibt keinen Grund, krampfhaft an dem besonders schlecht verträglichen AstraZeneca-Impfstoff festzuhalten. Schwere Thrombosen sind nur die Spitze des Eisbergs und es gibt 4 weitere, zugelassene Impfstoffe auf dem EU-Markt und weitere, teils deutlich sicherere Impfstoffe stehen kurz vor der Zulassung.

More on the topic No category

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now