Wir können keine 90 - 250 Asylanten aufnehmen

Begründung

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

ich möchte nochmals ausdrücklich betonen, dass es nicht unsere Absicht ist Asylbewerber auf Grund einer Intoleranz abzulehnen! Natürlich sind wir alle der Meinung, dass diesen armen Menschen geholfen werden muss. Hier muss aber auch verantwortungsvoll gehandelt werden. Dazu gehört, dass die Situation mit den Einwohnern von Bellenberg in Einklang gebracht wird und nicht viele Monate hinter vorgehaltener Hand, heimlich diskutiert wird. Es kann nicht richtig sein, uns einfach vor vollendete Tatsachen stellen zu wollen.

Wir reden hier von Menschen und deren Würde ist unantastbar! Art.1 GG.. 90 (oder wahrscheinlich ja noch viel mehr) Menschen in die Isolation zu stecken ist ganz klar gegen jede menschliche Würde!

Es ist keine Frage, wir alle müssen und wollen helfen. Wir müssen unser Handeln aber auch verantworten können. Wir reden schließlich von Menschen, die ein grauenhaftes Schicksal hinter sich haben. Diese Menschen müssen integriert werden. Wie soll denn bitte schön ein Dorf wie Bellenberg die Verantwortung von 90 Asylbewerbern übernehmen, geschweige denn von mehr?!

Die Menschen müssen integriert und in unserer Gesellschaft aufgenommen werden. Das kann für 44 Menschen, worum uns das Land gebeten hat (ACHTUNG! Es ist den Gemeinden in Bayern nicht gesetzlich auferlegt jemanden aufnehmen zu müssen!!!), gerade noch möglich sein. Alles darüber ist nicht mit einem humanitären Handeln zu rechtfertigen! Hier geht es nur noch um Geld, Anerkennung in politischen Kreisen und darum, möglichst viel Profit zu erzielen. Ich brauche Ihnen ja nicht zu sagen, wie viel Geld hier zu verdienen ist. Das ist ja allgemein bekannt!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Dorothea Boeck aus Bellenberg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 24 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition davon aus, dass die Bearbeitungsfrist des zuständigen Ausschusses bzw. des Empfängers abgelaufen ist.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Liebe Unterzeichner/inner,
    morgen am Donnerstag den 13.08.2015 um 18:30 Uhr findet eine öffentliche Gemeinderatssitzung nur zu dem Thema Asylheim in Bellenberg statt. Alle sind herzlich eingeladen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dorothea Böck

  • Liebe Unterzeichner/inner,
    morgen am Donnerstag den 13.08.2015 um 18:30 Uhr findet eine öffentliche Gemeinderatssitzung nur zu dem Thema Asylheim in Bellenberg statt. Alle sind herzlich eingeladen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dorothea Böck

Pro

Sarkasmus-Modus: Wenn ich das hier richtig verstehe, wollen WIR Bellenberger eigentlich gar keine Fremde. Sollten wir seitens des Landratsamtes gezwungen werden, so nehmen wir maximal die 1% also 45 Personen auf. Sollte der 46ste zufällig der nächste Messias sein, auch das wäre uns egal. Wir können ja schliesslich nicht die Welt retten. Ausserdem wäre es uns lieber wenn diese 45, keine 46 oder mehr Personen in einem Zeltlager leben, am Liebsten auf dem Bauhof umzäunt. Dann hätten wir endlich wieder Ruhe vor unseren Terassen und könnten uns an unserem Kiechle-Gebäck gütlich halten.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.