Region: Germany
Foreign affairs

Atomwaffen abschaffen!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
338 Supporters 331 in Germany
1% from 50.000 for quorum
  1. Launched 15/02/2021
  2. Time remaining > 4 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Der Bundestag möge beschließen:

1) Die Bundesrepublik Deutschland tritt dem UN-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen bei.

2) Der Bundestag fordert die Vereinigten Staaten von Amerika auf, in der Bundesrepublik Deutschland lagernde Atomwaffen abzuziehen.

3) Die Bundesrepublik Deutschland scheidet aus der sogenannten nuklearen Teilhabe der NATO aus.

4) Die Bundesrepublik Deutschland appelliert an die Russische Föderation, die Vereinigten Staaten von Amerika, Frankreich, Großbritannien und China, Israel, Pakistan, Indien und Nordkora sowie alle verbündeten Staaten, dem UN-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen beizutreten.

Reason

Neben den klassischen Atommächten USA, Russland, Frankreich, Großbritannien und China besitzen immer mehr Staaten Atomwaffen oder streben danach: Mit hoher Wahrscheinlichkeit besitzen Israel, Pakistan, Indien und Nordkorea Atomwaffen, weitere Staaten wie Saudi-Arabien und Iran scheinen danach zu streben. Nahezu alle diese Staaten sind in schwere Konflikte verwickelt, die zum Teil kriegerisch ausgetragen werden. Die atomare Abschreckung verhinderte diese Auseinandersetzung nicht - sie droht vielmehr, sie zu einem atomaren Inferno zu eskalieren

Zur gleichen Zeit haben bereits 50 Staaten den UN-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen unterzeichnet. Ihr Ziel ist es, Atomwaffen zu ächten und abzuschaffen. Wenn die Bundesrepublik als ein wichtiges NATO-Mitglied dem Vertrag ebenfalls beitreten würde, hätte das eine große Signalwirkung.

Thank you for your support, Ulrich Beer-Bercher from Karlsruhe
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Atombomben HASSEN Japaner und andere Asiaten und sind allein schon deswegen verächtungsfähig und N**i/rassistisch!

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 7 days ago

    Die atomare Bedrohung ist die pervertieteste Form, ganze Nationen in ständigen Angstzustand zu versetzen. Atomwaffen wären nur der erste Schritt, doch schon jetzt muss das UNO-Gewaltverbot beachtet und im besten Fall auch verbessert werden in dem es für alle Nationen Gültigkeit hat !

  • Helmut Eibl Eichendorf

    on 03 Apr 2021

    Atomwaffen = Krieg = Mord

  • on 30 Mar 2021

    mit Atomwaffen gibt es kein (gesundes und glückliches) Leben

  • on 21 Mar 2021

    Waffen und damit verbundene Gewalt schaffen keinen Frieden. Dauerhafte Schäden, die gerade mit Atomwaffen ausgelöst würden, sind nicht abzusehen.

  • on 18 Mar 2021

    Atomwaffen sind die schlimmsten und gefährlichsten Waffen, die es gibt! Vor ihnen gibt es keine Rettung. Die eventuellen Retter sind selbst schon tot oder verletzt. Wie rettet man Menschen, Tiere, Pflanzen und die Erde von den verheerenden Wirkungen der jeglicher Art von Atomwaffen? Heute leiden noch Betroffene aus Hiroshima und Nagasaki. Es gibt Präsidenten, Politiker und Militärs, die keine Skrupel haben, Atomwaffen einzusetzen. Auch unbeabsichtigt könnten Atomwaffen eingesetzt werden. Sicherheit gibt es nur, wenn es keine Atomwaffen gibt. Die Atomwaffen müssen gebannt werden!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/atomwaffen-abschaffen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Foreign affairs

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international