• Von: Diakonie Riesa-Großenhain gGmbH & Bündnisse ... mehr
  • An: Amtierender Superintendent im EV.-Luth. Kirchenbezirk ...
  • Region: Landkreis Meißen mehr
    Kategorie: Minderheitenschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 572 Unterstützer
    272 in Landkreis Meißen
    Sammlung abgeschlossen

Auch DU kannst sagen: "Flüchtlinge sind Willkommen!"

-

Im Landkreis Meißen nehmen fremdenfeindliche Aktionen zu.
Dem wollen wir entgegenwirken und durch Aufklärung die Gründe von Flucht, Vertreibung sowie Asylsuche erkennbar machen.

Darum wünschen wir uns einen friedlichen Umgang im Miteinander für Weltoffenheit und Toleranz.

Begründung:

Die Unterzeichner sagen NEIN zu fremdenfeindlichen Aktionen und stehen für Demokratie und Menschenwürde und fordern eine breit angelegte und respektvolle Diskussion zum Thema Flüchtlings- und Asylpolitik.
Ziel ist die Übergabe der Petition im Rahmen der interkulturellen Woche an den Sächsischen Ausländerbeauftragten.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

01558, 09.07.2015 (aktiv bis 08.09.2015)


Neuigkeiten

Das Logo der Kampagne wurde hinzugefügt. Neuer Petitionstext: Im Landkreis Meißen nehmen fremdenfeindliche Aktionen zu, bis hin zu brennenden Unterkünften für Flüchtlinge. zu.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Wir müssen als Gesellschaft aufpassen, das wir uns nicht auf einen menschenunwürdigen Pfad begeben, indem wir Flüchtlinge pauschal als Wohlstands-oder Wirtschaftsflüchtlinge herabwürdigen und damit diskriminieren. Diese Flüchtlinge haben zum großen Teil ...

PRO: Flüchtlinge ja gerne aber im eigenen Wohnviertel ? Beispiel Lübeck Bornkamp ohne Hass eine Flüchtlingsaufnahme verhindern mit Hilfe der Grünen. Gebaut wird aber woanders in Lübeck :))

CONTRA: Flüchtlinge naiv willkommen zu heißen, hieße DIE ausbeuterischen, drohnenmordenden Bankster gut zu heißen, die diese Ströme erst hervorrufen. Während sie sich daran obszöne, infame, blutigste, goldene Nasen "verdienen" und in unfassbarer GIER erst "langsam ...

CONTRA: Das Asylrecht wird ein Witz, jeder der sich die Fahrt nach Deutschland, über sichere Drittländer benutzt die magische Worte Politisches Asyl. Die Grünen sind sofort dafür, es sei eine Flüchtlingsaufnahme soll in einem Stadtteil mit vielen Grünwähler gebaut ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink