WIR WÜNSCHEN UNS EINEN EINGEZÄUNTEN UND SICHEREN HUNDEPLATZ

Hier in Rüsselsheim Haßloch haben Kinder, Erwachsene und sogar Autos Ihren eigenen abgegrenzten Raum um sich aufzuhalten und ausleben zu können. Nur die hier wohnenden Hunde und Hundehalter haben keinen Platz um sich gemeinsam entfalten zu können.

Laut Tierschutzgesetz § 2 ist der Hundehalter verpflichtet, sein Tier „artgerecht“ zu halten. Zur artgerechten Haltung gehört, den Hund ausreichend körperliche Auslastung sowie artgerechte Sozialisierung zu ermöglichen um Aggressionsverhalten auszuschließen.

Freilauf gilt nach Erkenntnis der Verhaltensforschung als Grundvoraussetzung artgerechter Haltung. Um dies aktuell zu ermöglichen ist man gezwungen mit den Hunden Rüsselsheim zu verlassen. Gerade hier in Haßloch-Nord wohnen allerdings viele ältere, alleinstehende und nicht mobile Hundebesitzer, die dazu nicht die Möglichkeit haben. In den Naherholungsgebiete Horlache und Ostpark herrscht größtenteils Leinenzwang, der oft von Hundebesitzern nicht eingehalten wird, sodass täglich Gefährdungssituation entstehen. Auf den restlichen vorhandenen Grünflächen werden regelmäßig Giftköder in großer Anzahl ausgelegt, daher ist auch hier ein gefahrloses Ableinen nicht mehr möglich.

Auf Grund der dargelegten Gefahren für Mensch und Tier sowie dem daraus entstehenden Konfliktpotential sehen die Hundebesitzer keine Möglichkeit den Bedürfnissen Ihrer Hunde gerecht zu werden und bitten die GewoBau Rüsselsheim in absehbarer Zeit, eine ausreichend große eingezäunte, zentral liegende Auslauffläche für unsere Hunde zu schaffen, denn das ist die einzige Möglichkeit um Gesetz, Hund, Mensch und Naturschutz gerecht zu werden!!!

Begründung

  • artgerechte Haltung und insbesondere Sozialisation von Hunden,

    dadurch

  • sicheres Spielen von Kindern

  • mehr Sauberkeit im Wohngebiet
  • weniger Konflikte zwischen Anwohnern
  • angstfreies Gassigehen

    weiterhin

  • ein Treffpunkt an dem Hundebesitzer sich kennenlernen und untereinander austauschen können

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sabine Dreßler aus Rüsselsheim
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Stimmt. Wir sorgen dafür, dass die Köter gut über die Regenbogenbrücke in die Köterhölle gelangen. Dort dürfen sie dann "spielen". www.gegenhund.org

Contra

Noch kein CONTRA Argument.