Aufenthaltsrecht - Besondere Berücksichtigung von in der Türkei lebenden syrischen Christen bei künftiger Auswahl

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
82 Supporters 82 in Deutschland
The petition is denied.
  1. Launched 2016
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass bei der zukünftigen Auswahl der in der Türkei lebenden Syrer für das geplante Austauschprogramm sowie für spätere humanitäre Umsiedlungen syrische Christen in einem Maß berücksichtigt werden, das ihrer verzweifelten Situation entspricht.

Reason

Christen sind im Nahen Osten besonderer systematischer Verfolgung ausgesetzt.Dennoch sind sie unter den syrischen Flüchtlingen, die Schutz in Deutschland gefunden haben, kaum vertreten.Während durch die Terrororganisation IS die christlichen Gemeinden in Syrien und dem Nordirak ausgelöscht werden, hat sich die deutsche Politik wie auch die Evangelische Kirche Deutschlands und das Diakonische Werk in der Vergangenheit nicht zu einem besonderen Schutz dieser existenziell bedrohten Minderheit bekennen wollen.Die daraus folgende prinzipielle Gleichrangigkeit von muslimischen und christlichen Flüchtlingen führte zu einer de facto Diskriminierung der Christen bei den Aufnahmeprogrammen der deutschen Bundesregierung seit 2013. Die Auswahl von Menschen, die als Kontingentflüchtlinge nach Deutschland gebracht wurden, fand vor Ort in Lagern in Jordanien und im Libanon statt. Dabei haben muslimische Mitarbeiter des UNHCR Christen benachteiligt, so dass diese in den Programmen die zwischen 2013 und 2014 Syrer nach Deutschland ausflogen, mit 3-4 % deutlich unterrepräsentiert waren. Dem BAMF, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge war dies bekannt, da ihm die Listen des UNHCR mit Angabe der Religionszugehörigkeit vorlagen, ohne dass daraus Konsequenzen gezogen wurden. Einzig Caritas International reagierte mit einem eigenen Flug, mit dem ausschließlich Christen ausgeflogen wurden.Momentan werden die Christen, selbst wenn ihnen die Flucht aus Syrien geglückt ist, in den Lagern in der Türkei stark bedrängt.Daher bitte ich Sie eindringlich, sich dafür einzusetzen, zumindest die Christendiskriminierung der Vergangenheit nicht in einem neuen Programm für Kontingentflüchtlinge zu wiederholen.

Thank you for your support

News

  • Pet 1-18-06-26-031122Aufenthaltsrecht
    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 26.01.2017 abschließend beraten und
    beschlossen:
    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden
    konnte.
    Begründung
    Die Petentin wendet sich gegen eine Diskriminierung von Christen im Rahmen der
    deutschen Kontingentaufnahme für syrische Flüchtlinge seit 2013.
    In der öffentlichen Petition, zu der 82 Mitzeichnungen und 16 Diskussionsbeiträge
    vorliegen, wird Folgendes angeführt:
    Die Petentin weist auf die Situation für Christen im Nahen Osten hin, welche sich
    aufgrund systematischer Verfolgung als besonders schwierig erweise. Trotz dieser
    belastenden Situation seien unter den Geflüchteten, die in Deutschland Schutz
    gefunden haben, syrische... further

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now