openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Aufklärung und Forschung Menningokokken Aufklärung und Forschung Menningokokken
  • Von: Jasemin Sayin mehr
  • An: Gesundheitsamt
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesundheit mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 20 Tage verbleibend
  • 231 Unterstützende
    216 in Deutschland
    0% erreicht von
    50.000  für Quorum  (?)

Aufklärung und Forschung Menningokokken

-

Hallo,

mein Anliegen ist folgendes: Es war Dienstag der 14.02.2017. Mein Kleinster fieberte und war wie beim Zähnchen bekommen. Mit Saft ging das Fieber direkt runter und er spielte mit mir. Mittags erbrach er dann plötzlich. Ich fuhr schnellstens ins Krankenhaus und dort wurde er aufgenommen. Nachmittags hieß es plötzlich, er müsse verlegt werden auf die Intensivstation: Verdacht Meningitis, 10 Tage intensiv und er könne wieder nach Hause.

Er wurde in ein anderes Krankenhaus geflogen. Dort brach dann eine Sepsis aus. Binnen weniger Stunden war er schwer hirngeschädigt. Er starb unerwartet und plötzlich am selben Abend.

Für mich ist das unerklärlich, immerhin impft man doch dagegen. Bis ich im Nachhinein erfuhr, dass mein Kleiner eine extrem seltene Form der Menningokokken hatten, welche derzeit weder heilbar noch präventiv impfbar ist. Bricht diese Form aus, ist der Tod garantiert!

Bei 4 Kindern wurde ich nie informiert, dass es solche Formen gibt. In keiner Impfaufklärung las ich das. Ich möchte nun, dass wir alle viel besser aufgeklärt werden. Und auch das seltene Krankheiten intensiver erforscht werden!

"Nur" ca. 5 Todesfälle im Jahr ereignen sich durch diese Form von Menningokokken. Das ist natürlich kostengünstiger als zu forschen (das wurde mir gar so gesagt). Und es gibt noch viel mehr Formen, welche wir mit keinem Impfstoff abdecken können - wo gesunde Kinder schwerste Pflegefälle werden oder Schäden fürs Leben davon tragen.

Ich möchte jeden, der dies liest, bitten zu unterschreiben. Lasst uns gemeinsam für bessere Aufklärung und intensivere Forschung kämpfen.

Herzlichen Dank an jeden Einzelnen Es dankt eine verwaiste Mama mit ihrem Engel Noah ( 17 Monate jung) im Herzen

Bitte teilt auch so oft wie möglich

Begründung:

Es sollen keine Kinder mehr sterben müssen. Es sollen keine Kinder Schäden mehr davon tragen. Keiner soll dies durchmachen müssen. Bitte helft mir und allen Eltern, welche gleiches erlebt haben.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Wildau, 13.09.2017 (aktiv bis 12.12.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Es könnte jeden treffen.

Es ist einfach grausam zu hören, wie mit tatsächlichen Krankheitsfällen umgegangen wird und es wird mit der Unwissenheit der Bürger gepokert. Wenn ich mir ausmale, dass so etwas meinem 2 Jährigen Sohn oder meinem jüngsten 6 Wochen alten Sohn passiere ...

Ich möchte die Mama unterstützen und das ist die einzige Möglichkeit.

Aufgeklärt werden muss jeder darüber

Ich habe zwei Ennkel, sechs Jahre und ein Jahr. Ich kann mir nicht vorstellen, wenn so etwas Schlimmes passieren würde.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Hildegard Winnen Kottenheim vor 10 Std.
  • Vanessa Mannebach Mayen vor 11 Std.
  • Susen S. Zeuthen vor 8 Tagen
  • Nicht öffentlich Hergisdorf vor 8 Tagen
  • Andrea R. Bergkamen am 06.11.2017
  • Daria Z. Mutterstadt am 05.11.2017
  • Nicht öffentlich Mainz am 26.10.2017
  • Nicht öffentlich Birkenau am 24.10.2017
  • Onur K. Pinneberg am 24.10.2017
  • Jenny W. Bremen am 24.10.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail  

Unterstützer Betroffenheit