Hinschauen und handeln, statt wegschauen! Die Bevölkerung hat Anspruch auf eine umfassende Sicherheit, sei es durch einen verstärkten Einsatz der Polizeiorgane rund um die Uhr oder dann dem Einsatz von zivilen und unbewaffneten Ordnungs- und Sicherheitshütern - sprich Bürgerwehren. Bürgerwehren haben ein präventive Wirkung!

Begründung

Das weitverbreitete Klischee "Einbrecher machen keine Ferien" oder "Urlaubszeit ist Einbrecherzeit" entspricht auch der Realität. Einbrüche - oft verbunden mit Gewalttaten - in die eigenen vier Wände haben in den vergangenen Jahren ein erschreckend hohes Ausmass angenommen. Einbrüche beeinträchtigen nicht nur die Privatsphäre (bisweilen langjähriges traumatisches Ereignis), vielmehr geht das geforderte persönliche Sicherheitsgefühl verloren.

Die zunehmende Kriminalität - mit einer 24-Stunden-Bedrohung - ist für die Bevölkerung nicht mehr zumutbar.

Die Gewaltbereitschaft und Brutalität der Täter hat massiv zugenommen und diese Entwicklung wird sich auch in Zukunft nicht ändern, wenn man von offizieller Seite offensichtlich nur wegschaut.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Sie ist deswegen so nötig, weil staatliche Institutionen nicht mehr hinreichend ihre Pflichten erfüllen. Gehindert von unzutreffenden vermeintlichen "Rassismus"- Vorwürfen und erheblichem Mangel an Selbstvertrauen sind Behörden zu einem grossteils handlunsunfähigem und -willigen trägen Apparat geworden, deren damit verbundene Schwächen offenkundig sind. Das Aufstellen einer Bürgerwehr kann daher nur sinnvoll und äusserst angeraten sein.

Contra

Eine wachsame Nachbarschaft ist sicherlich wichtig und hilfreich, wenn man Einbrüche verhindern möchte, für einen rein privaten Zusammenschluß von Menschen, die wachsam sind benötigt man nur diese Menschen, die ihre Zeit dafür zur Verfügung stellen. Das ganze ist dann wirklich rein privat und man kann auf den Namen Bürgerwehr verzichten. Das Problem bei Bürgerwehren und Milizen ist das "Platzhirschverhalten", wenn sich eine Bürgerwehr erst mal etabliert hat kann nach einiger Zeit gerade die Bürgerwehr zum unterdrückenden Problem einer Region werden.