Region: Germany
Sports

Back to Hockey!

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
4.992 Supporters 4.970 in Germany
Collection finished
  1. Launched September 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Back to Hockey

Wir sind Eishockeyfans. Wir sind eine ganz besondere Spezies. In den Farben getrennt - In der Sache vereint. Eishockey gilt als sogenannte Randsportart aber dieser Begriff wird dem Eishockeysport in Deutschland nicht gerecht. Wir haben nach Fußball das meiste Zuschaueraufkommen. Wir machen die Hallen voll, auch wenn unser Team mal verliert. Wir unterstützen unsere Clubs und Vereine, denn nur so können sie überleben, da es ohne Zuschauer und mangels medialer Präsenz, wie zum Beispiel TV-Einnahmen, keinen Eishockey in Deutschland geben würde. Ob Amateur- oder Nachwuchsbereich, ob DEL oder Oberliga, wir Fans sind sehr aktiv und eng verbunden mit unserem Lieblingssport.

Die Abhängigkeit von Zuschauereinnahmen für Eishockey ist unbestritten. Deshalb steht der Sport aktuell vor seinem Untergang, einer langfristigen Katastrophe, die auch große Löcher in die Gesellschaft reißen würde, wenn es denn bei einer Zulassung von nur 20% Zuschauern bliebe. Es hängen unmittelbar viele Arbeitsplätze vom Eishockeysport ab. Wir wollen die Vereinskultur bewahren, den Nachwuchs fördern, die Kinder von der Straße holen und unsere Eishockeyfamilie wiedersehen.

Deshalb fordern wir einen Stufenplan, eine sukzessive Erhöhung der Zuschauerkapazitäten. Wir leugnen nicht, dass das Pandemiegeschehen im Herbst und Winter anzieht und sind uns der Verantwortung gegenüber der Gesellschaft durchaus bewusst. Die Frage sollte nicht sein, OB man Zuschauer zulässt sondern WIE. Alle Vereine, aller Ligen haben ein Hygienekonzept entwickelt und sind bereit dieses gemeinsam mit den Fans durchzusetzen. Wir Fans sind bereit alle Maßnahmen in Kauf zu nehmen.

Unser Vorschlag zum Stufenplan sieht folgendermaßen aus:

Bis zum 31.12.2020 fordern wir eine Zulassung der Zuschauerkapazitäten von 30% unter strengsten Schutzmaßnahmen. Dies hat zum Vorteil, dass man die Konzepte erproben und verbessern kann.

Bis zum 28.02.2021 fordern wir eine Auslastung von 40%. Die Konzepte werden sich derweil manifestiert haben.

Zur Playoffsaison ab dem 01.03.2020 fordern wir eine Auslastung von 50%. Im Frühjahr erwarten die Experten eine Beruhigung des Pandemiegeschehens. Mit einer Auslastung von 50% zur Playoffsaison könnten die Vereine und Clubs nochmal kleine Löcher stopfen, die Ausgleichszahlungen des Bundes könnten gesenkt werden und die „Überlebenssaison“ ein halbwegs versöhnliches Ende finden.

Ohne die Umsetzung eines solchen Stufenplans wird es den Eishockeysport in der Form in 2 bis 3 Jahren nicht mehr geben.

Thank you for your support, Luis Aden from Bochum
Question to the initiator

News

Wir in Freiburg kämpfen zu den Corona Maßnahmen noch um eine neue Halle, damit es in den nächsten Jahren überhaupt weitergeht!!! Nicht nur für die Profis!! Die Kids, die Mädels, die Para`s und auch den PUBLIKUMSLAUF!! Einfach mal begreifen, dass es um eine Sportart geht, die für alle einen Mehrwert hat! Und das sicher auch in vielen deutschen Städten! Hey Kultur ist fein, aber da geht kein 8 jähriger hin und lernt auch kei n soziales Verhalten!

Warum muss man bitte den Satz "hier ist kein Platz für Rassismus" anbringen??? Muss das neuerdings bei jedem Thema erwähnt werden?

More on the topic Sports

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international