Die IHK Gießen-Friedberg wendet sich strikt gegen die Abschaffung des Bargelds und die weitere Herabsetzung der gültigen Bargeldobergrenze von 10.000 Euro. Ohne Bargeld wären die Bürger noch gläserner, als sie es heute bereits sind. Unsere Handlungen und Wege, insbesondere unsere Einkäufe, würden transparent. Der Staat oder die Banken oder Institutionen, an die wir gar nicht denken, wären in der Lage, uns zu überwachen. Letztlich jeden Schritt.

Begründung

Nur noch digitale Bezahlung erinnert immer auch an Orwells 1984. Aber die Menschen wollen frei, unbeschwert und unkontrolliert essen und trinken, einkaufen und feiern, reisen und was auch immer. Zu dieser Selbstbestimmung gehört das Bargeld. Die Verwendung von Bargeld ist gelebte Freiheit. Das ist die Kernbotschaft unserer Petition. Und weiter gilt: In Zeiten von Null Zinsen oder gar negativen Zinsen nähme die Abschaffung von Bargeld den Menschen die Möglichkeit, Bestrafungszinsen zu entgehen. Denn mit negativen Zinsen wird Sparen bestraft. Ohne Bargeld kann man dieser Bestrafung nicht entgehen. Die Bargeld-Abschaffung trifft insbesondere die Unternehmen. Ein Argument contra Bargeld ist ja die angebliche Bekämpfung von Geldwäsche und Schwarzarbeit. Dabei wissen wir doch alle, dass die richtig große Geldwäsche über die Gründung von Scheinfirmen in Steuerparadiesen geschieht. Profigeldwäscher finden Wege, der Bargeldabschaffung auszuweichen. Wir wehren uns auch ganz vehement gegen die Kriminalisierung rechtschaffener Unternehmer. Nichts anderes stellt für uns die zunehmende Herabsetzung der Bargeldobergrenze dar. Es sind viele Branchen stark betroffen. Das Taxigewerbe, die Gastronomie, das Automatengewerbe, der Gebrauchtwagenhandel und der Einzelhandel insgesamt. Denn nicht alle Kunden wollen digital zahlen. Stimmen auch Sie daher in dieser Petition für den Erhalt von Bargeld.

Mehr zum Thema stehen auf unserer Homepage: www.europa-zahlt-bar.eu

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, IHK Gießen-Friedberg aus Gießen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.

Warum Menschen unterscheiben

  • Karin Futter Ofterdingen

    vor 4 Min.

    Weil Freiheit ein großes Gut in einer Gesellschaft ist. Bargeld ein fühlbareres Handelsgut.

  • vor 6 Std.

    Je n'ai ni carte bancaire ni Smartphone et n'en veux pas Habe weder Bankkarte noch Smartphone aus Prinzip

  • vor 7 Std.

    Je gläserner wir werden, desto näher rückt 1984. Wer in den Spuren unseres Geldes lesen kann, kennt unser Leben - und kann es bestimmen.

  • Jeannette Lamprecht Weil am Rhein

    vor 9 Std.

    Bargeld ist anonym

  • Daniel Bender Frankfurt am Main

    vor 10 Std.

    Die Überwachung und somit Einengung und Reglementierung der persönlichen Umfeldes wird immer weiter voran getrieben. Das ist komplett inakzeptabel und steht nicht für eine Freiheit die eine Demokratie ihren Bürgern bieten muß.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/bargeld-ist-gelebte-freiheit/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON