Wir – der FSV Eintracht 1910 Königs Wusterhausen e.V. verpflichten den Bürgermeister, den Bau des Kunstrasenplatzes noch dieses Jahr zu beginnen, weil:

  • die Grundabstimmung im Rathaus bereits erfolgt und auch beschlossen worden ist!
  • somit der Beschluss gebrochen wurde und dies ist nicht zulässig!

Wir, die Unterzeichner, sind Unterstützende und Vereinsmitglieder, die Sie auffordern, das Beschlossene nun endlich auch umzusetzen!

Begründung

Seit über 100 Jahren vertritt der FSV Eintracht KW die Stadt Königs Wusterhausen im sportlichen Sinne. Die Gemeinnützigkeit liegt seit jeher im Fokus. Wir wollen Kindern die bestmögliche sportliche Ausbildung unter den besten Bedingungen bieten. Ein Kind, das Fußball spielt, tut nicht nur etwas für seine Gesundheit und sozialen Kompetenzen, es hat außerdem Spaß und ist in der Freizeit unter der Obhut von ausgebildeten Trainern und Übungsleitern. Somit entlastet ein Verein auch die Eltern und trägt einen wichtigen Baustein zur Gemeinwesenbildung bei!

Mit dem Bau eines Kunstrasenplatzes ist uns möglich allen Vereinsmitgliedern, sowie potentiell neuen Vereinsmitgliedern, bestmögliche Trainingsbedingungen zu bieten und die Stadt Königs Wusterhausen im sportlichen Wettkampf angemessen zu repräsentieren. Der FSV Eintracht KW verzeichnete über Jahre einen stetigen Mitgliederzuwachs, diesem erhöhten Bedarf steht eine begrenzt nutzbare Spielfläche für die entsprechenden Mannschaften entgegen. Dies kann durch die Umwandlung der Naturrasenfläche in eine Kunstrasenfläche verbessert werden. Durch den zwingend notwendigen Bau des Kunstrasenplatzes kann eine ganzjährig gleichbleibende Qualität des Trainings gewährleistet werden.

Die derzeitig vorherrschenden Bedingungen sind für die zukünftige Ausrichtung des Vereins nicht verkehrsfähig und bedürfen einer Investition seitens der Stadt, um den Trainings- und Spielstandort langfristig wieder attraktiv und kurzfristig verkehrsfähig zu halten. Die Flutlichtmasten und die Beleuchtung entsprechen nicht dem technischen Stand und müssen dringend erneuert werden. Die Rasenplätze unseres Vereins sind von Jahr zu Jahr in einem immer schlechteren Zustand. Unzureichende Trainingsbedingungen durch schlechte Plätze führen zudem zur Abwanderung von talentierten und engagierten Mitgliedern des Vereins und niedrigerer Mitgliederneugewinnung. Der Bau des Kunstrasenplatzes ist deshalb immens wichtig für die Entlastung der ehrenamtlich Engagierten im Verein, sowie für die Mitgliederbindung und -gewinnung. Königs Wusterhausen muss wieder die erste Anlaufstelle für die Freizeitgestaltung der Kinder in der Region sein. Mit dem Bau eines Kunstrasenplatzes machen wir einen großen Schritt in diese Richtung.

Bitte unterstützen Sie uns!

Vorstand FSV Eintracht Königs Wusterhausen e.V

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Marcel Joachimsthaler aus Königs Wusterhausen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.