Energy

Beschluss des Gesetzesentwurfs zum 1000m Abstand bei Windenergieanlagen zur Wohnbebauung

Petition is directed to
Landtag NRW
130 Supporters 95 in North Rhine-Westphalia
The petition is denied.
  1. Launched May 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 17 Sep 2021
  4. Dialogue
  5. Finished

Wir fordern den Landtag auf, den Gesetzesentwurf zur Änderung des Gesetzes zur Ausführung des Baugesetzbuches in Nordrhein-Westfalen bzgl. des Mindestabstandes von mindestens 1000m von Windenergieanlagen zur Wohnbebauung zu verabschieden und diese Entscheidung nicht auf die Kommunen abzuwälzen.

Sollte es, wie vorgesehen, für Kommunen die Möglichkeit geben, diese Abstände zu unterschreiten, dann darf diese Abweichung nicht für Anlagen gelten, die im vereinfachten Verfahren nach BImSchG genehmigt werden. Es muss sich um begründete Ausnahmen handeln und es muss sicher gestellt werden, dass die politischen Gremien und die Bevölkerung im Genehmigungsverfahren ein Mitwirkungsrecht haben.

Des Weiteren wünschen wir, dass Windenergieanlagen nicht mehr in Wäldern genehmigt werden.

Reason

Um die Energiewende zu schaffen, bedarf es einer Vielzahl an sich ergänzenden Maßnahmen. Windenergie ist nur eine davon. All diese Maßnahmen müssen mit dem Natur- und Umweltschutz, sowie dem Gesundheitsschutz von uns Menschen vereinbar sein.

Anliegen dieser Petition ist nicht, die Energiewende zu behindern. Ihr Anliegen ist es, zur nachhaltigen und vernünftigen Lösung dieser Herausforderung beizutragen.

Es darf nicht sein, dass Menschen durch WEA erkranken, weil Mindestabstände nicht festgelegt oder eingehalten werden. Wir haben nur ein Leben und nur eine Erde, die wir unseren Nachkommen in einem guten Zustand übergeben sollten. In dieser Verantwortung ist es wichtig, den Klimawandel zu stoppen und die Artenvielfalt und die Natur zu erhalten.

WEA haben leider Gottes auch sehr viele Nachteile, die Mensch und Natur Schaden zufügen:

  • Wind ist keine Konstante.
  • Windkraftanlagen sind teuer.
  • Speicherung der Energie problematisch.
  • Habitat Zerstörung.
  • Vogelschlag: Tötung durch Rotoren.
  • Insektentötung
  • Eiswurf als Gefahr für Mensch und Tier.
  • Ästhetik und Immobilienpreise.
  • Schallemission: Windräder sind nicht lautlos.
  • Infraschall

Quelle: https://www.strompreisvergleich24.com › nachteile-von-w...

Anhand der hier vorgestellten Nachteile von Windenergie erkennt man recht deutlich, dass es so etwas wie die perfekte Energiequelle nicht gibt. Jede Art der Energiegewinnung ist sowohl mit Vor- als auch mit Nachteilen verknüpft. Von daher muss für jedes Vorhaben der bestmögliche Ort gefunden und die Vor- und Nachteile ab gewägt werden.

Zur Zeit haben wir riesige, noch nie dagewesene Mengen an Kalamitätsholz, verursacht durch den Borkenkäferbefall. Der Verlust dieser riesigen Waldflächen verringert und verändert den Lebensraum unserer heimischen Wildtiere erheblich. Hier müssen wir für eine schnelle Aufforstung Sorge tragen, damit der Wald seine Funktion als Lebensraum für die Tiere, als Naherholungsgebiet für uns Menschen und als Lunge der Erde durch die Umwandlung von CO2 in Sauerstoff wieder wahrnehmen kann. Wir können keine weiteren intakten Waldflächen zerstören, nur um dort WEA aufzubauen.

Die Energiewende ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die wir nur gemeinsam bewältigen können. Hier müssen viele Rädchen ineinander greifen.

Wir müssen vor allem den Energieverbrauch drosseln und die Energieproduktion muss auf viele Füße gestellt werden.

  • Wasserkraft, Strömungskraftwerke, Gezeitenkraftwerke, WavePower (Nutzung der Meereswellen)
  • Blockheizkraftwerke mit Kraft-Wärmekopplung.
  • Moderne Gaskraftwerke mit Kraft-Wärmekopplung.
  • Geothermie.
  • Biomasse.
  • Windenergie
  • Sonnenenergie, Solarthermie und Photovoltaik
  • grüner Wasserstoff
  • etc

Mit dezentralen Lösungen, auf Gebäudedächern können wir die beiden größten regenerativen Energielieferanten, Sonne und Wind über Hybridanlagen mit einem Speicher koppeln und so einen großen Teil der benötigten regenerativen Energie erzeugen, ohne weiter zentrale Großanlagen bauen zu müssen, von denen nur die Energieunternehmen profitieren und nicht das Klima oder die Natur.

Thank you for your support, Theo Kleinhofer from Breckerfeld
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    schlechte Nachrichten: Der Petitionsausschuss hat über das Anliegen der Petition beraten. Der Petition konnte nicht entsprochen werden. Die Stellungnahme finden Sie im Anhang.

    Beste Grüße
    das openPetition-Team


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Nordrhein-Westfalen eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

  • Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Energy

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now