Region: Albstadt
Administration

Bewohnerärgernis: Amazon Subunternehmen strapaziert die Nerven der Bürger der Stadt Albstadt

Petitioner not public
Petition is directed to
Oberbürgermeister Klaus Konzelmann - Vorsitzender des Gemeinderats
139 supporters 112 in Albstadt

Petitioner did not submit the petition.

139 supporters 112 in Albstadt

Petitioner did not submit the petition.

  1. Launched 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Die neue Tailfinger Mitte. Seit Jahren feilen die Stadt Albstadt sowie die Bürger an der neuen Mitte. Nicht zuletzt wurde der neue Koch Markt eingeweiht. Auch Anwohner der Tailfinger Mitte freuen sich daran, durch subventionierte Modernisierungsmaßnahmen am Eigenheim etwas entlastet zu werden und so das Stadtbild verschönern zu können. Das Ziel der neuen Mitte ist klar. Ganz nach dem Motto "neues Leben, neue Mitte".
Zuletzt zeichnet sich die neue Mitte aber nicht nur durch den architektonischen Bau des Edeka Koch Marktes aus, sondern auch durch unzählige Transporter eines Amazon Subunternehmers (Legno Trans GmbH). Selbst Außenstehende beobachten dieses Geschehen in der Tailfinger Mitte.
Stichwort: Zweckentfremdung
Nach Stuttgarter Vorbild fordern wir hiermit eine Satzung gegen Zweckentfremdung von Wohnraum. Die Satzung dient hier dazu, dass Wohnraum nicht dauerhaft zur Fremdenbeherbergung genutzt wird, und schon garnicht derartig.
Somit erreichen wir hoffentlich eine angenehmere Situation für die Bürger aber auch für die Gastarbeiter, die unter schlechten Verhältnissen leben und vom Unternehmen unwürdig behandelt werden.
Als Bürger ist es mir ein besonderes Anliegen, dieses Problem durch diese Petition so schnell wie möglich in den Gemeinderat zu bringen. Weitere Handlungswege um dieses Problem zu lösen, sollten in der Verwaltung besprochen werden.

Reason

Die aktuelle Situation: Die, laut Informationsschild in der Windschutzscheibe, der Legno Trans GmbH angehörigen Fahrzeuge, besetzen mit circa vierzig Fahrzeugen die Bewohnerparkplätze der Anwohner. Der Bereich in dem geparkt wird konzentriert sich auf folgende Straßen: Lange Straße, Martin-Luther Straße, Weberstraße und Obere Bachstraße.
Die Anwohner lassen ihrem Ärgernis bereits in den sozialen Netzwerken freien Lauf. Die Argumente reichen von "Wieviel Gewerbesteuer zahlt Amazon in Albstadt" über "unsere Kunden finden keine Parkplätze" bis hin zu "Es muss eine 'Satzung' erlassen werden, ... dann 'wohnen' auch keine ... Fahrer mehr unter menschenunwürdigen Verhältnissen...".
Genau diesem Problem möchte ich mich mit der Unterstützung meiner Mibürger widmen.
Die Probleme, die ein solches Stadtbild und diese Ärgernis der Albstädter Bürger forcieren. liegen auf der Hand. Wohnraumbesitzer zweckentfremden Wohnraum zu sogenannten Massenunterkünften, welche dann für Subunternehmen besonders attraktiv sind.
Ständig werden neue Arbeiter vor dem Gebäude ab- bzw. ausgesetzt. Dies ist dann die Unterkunft für die nächsten Monate, oder eben so lang wie die Gastarbeiter es aushalten. Mitarbeiter berichten in einer Rezension auf der Facebook-Seite der Legno Trans GmbH von Menschenunwürdigem Umgang. Leistungen werden erzwungen, bei Nichteinhaltung wird gedroht oder auch gekündigt.
Speziell das stark renovierungsbedürftige Gebäude in der Lange Straße in Tailfingen, welches sich im knappen Albstädter Wohnungsmarkt nicht durchsetzen konnte, wird vom uneinsichtigen Vermieter als scheinbare Goldgrube gesehen. Für normale Bürger längst unattraktive Objekte dienen somit als Herberge für EU-Gastarbeiter. Nötige Renovierungsarbeiten werden unterdessen ohne Baugenehmigung durchgeführt und dann von Bauamt versiegelt/verschlossen. Ergebnis ist eine Bauruine, inmitten der „neuen Tailfinger Mitte“, beherbergt durch unzählige Personen.
Selbiges Problem streut laut Social Media Kommentaren bereits auch in die Stadt Meßstetten.
Mit einbrechendem Winter häufen sich die Probleme. Warmlaufen lassen der Motoren. Müll und sonstiger Unrat auf den Parkplätzen. Lärmbelästigung der Anwohner. Rasante Vollgas (Ab-)Fahrten. Parken auf nicht ausgezeichneten Flächen. "Zuparken" von Anwohnern. Behinderung des Räumdienstes. Behinderung des Verkehrs, vor allem an Freitagen zum Wochenmarkt. Die Parkplätze räumen sich nämlich erst gegen 10 Uhr morgens. All das und vieles Mehr sind Gründe, welche die Parksituation der Tailfinger Mitte zunehmend verschlechtern.

Thank you for your support

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now