Das Bürgerhaus in Gustavsburg soll abgerissen werden und durch ein neues, wesentlich kleineres Bürgerzentrum an einem anderen Standort im Ortskern ersetzt werden. Das derzeitige Bürgerhaus hat eine Veranstaltungskapazität von ca. 600 Plätzen. Das neue ist für höchstens 200 bis 250 Plätze ausgelegt. Die Lage des derzeitigen Bürgerhauses ist verkehrsgünstig wegen des naheliegenden S- Bahnanschlusses und der direkten Autobahnanbindung.

Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Die derzeitigen Keller werden von ortsansässigen Vereinen genutzt. Das neu geplante Bürgerhaus im Ortskern, weist wenig Parkplätze aus und die dort ansässigen Bürger würden an Veranstaltungstagen vom Besucherverkehr gestört. Ein Keller für die weitere Nutzung durch die Vereine ist nicht vorgesehen.

Berichtserstattungen zum Thema:

Am 22.04.18 ab 19 Uhr auf www.gigutogo.de Am 29.04.18 im Rhein -Main-TV um 19.15 Uhr

Einige Beiträge zur Petition:

www.der-wochenblick.de/-A_19_04_2018.pdf

www.main-spitze.de/lokales/ginsheim-gustavsburg/gereizte-stimmung-beim-cdu-daemmerschoppen_18689454.htm

www.facebook.com/gigutogo/videos/2075258469374729/

Begründung

Der Standort des jetzigen Bürgerhauses scheint perfekt wegen der Größe des Grundstücks und der verkehrsgünstigen Lage. Die bisher erstellten Gutachten beinhalten Sanierungsvorschläge, die durchaus realisierbar erscheinen. Sollte der geplante Neubau durchgeführt werden, können von den Vereinen keine Veranstaltungen mehr stattfinden. Der Kosten-Nutzen-Aufwand stünde bei einer so geringen Besucherkapazität in keiner Relation. Was bringt ein neues Bürgerhaus mit einem Saal, der die erforderliche Kapazität nicht erfüllt und somit nicht mehr genutzt wird?

Der neu geplante Standort könnte als Wohnbaugrundstück veräußert werden und der Gewinn für die Sanierung des bestehenden Bürgerhauses genutzt werden. Das jetzige Bürgerbüro ist meines Erachtens ausreichend und funktionstüchtig. Von Seiten der Politiker wird vorgeschlagen, dass es nur noch ein Bürgerhaus und zwar das renovierte in Ginsheim geben soll. Legt die Rathäuser zusammen. Gerne nach Ginsheim, um Kosten zu sparen aber nehmt den Gustavsburger Bürgern und den Vereinen und den vielen ehrenamtlich Engagierten nicht das Bürgerhaus.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Simone Wentzel aus Ginsheim Gustavsburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Nur zur Info, das Pro meines Vorredners ist total Blödsinn und auf Provokation ausgelegt.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.