• Von: Michael Poost mehr
  • An: Bundesregierung
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Gesetze mehr
  • Status: Bearbeitungsfrist abgelaufen
  • Gescheitert
  • 4.304 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Bundesweite Volksentscheide

-

Das Wohl der Bürgerinnen und Bürger steht schon seit vielen Jahren nicht mehr im Mittelpunkt des politischen Handelns. Die durch ungezügelten Lobbyismus hervorgerufene und immer stärker werdende Verzahnung von Politik und Wirtschaft bedingt ein Gegenwicht.

Dies kann nur der Volksentscheid auf Bundesebene sein.

Begründung:

Die heftigen Debatten um Stuttgart 21 haben gezeigt, dass es ohne Bürgerbeteiligung nicht funktioniert. Um die Demokratie weiter zu entwickeln, sind bundesweite Volksentscheide notwendig.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Füssen, 09.12.2010 (aktiv bis 08.06.2011)


Neuigkeiten

Sehr geehrte Unterstützerin, sehr geehrter Unterstützer für direkte Demokratie, für folgenden Beitrag in meinem Blog bitte ich um Ihre geschätzte Aufmerksamkeit: Der ökonomische Putsch - oder: Was hinter den Finanzkrisen steckt goo.gl/EH4Lt Nehmen ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Der Wille des Volkes stimmt nicht immer mit dem Willen der Volksvertreter überein. Bei einem großen Interesse des Volkes, muss diesem Gelegenheit gegeben werden, seinen Willen kund zu tun und bei entsprechender Wichtigkeit auch durch zu setzen. Dies war ...

PRO: Erst dann, wenn DAS VOLK entscheidet, dann ist Demokratie!!! So haben wir eine immer offener zu Tage kommende Willkür-Politik, wo die Rechte des Bürgers mit Füßen getreten werden. Mit den Deutschen kann man ja alles machen... noch!

CONTRA: Also... es ist ein Trauerspiel! WIESO um alles in der Welt sollen wir uns für etwas einsetzen, WAS SELBSTVERSTÄNDLICH SEIN SOLLTE??? Da wir aber leider keine Demokratie haben, ist es unumgänglich!!! Erst wenn das VOLK entscheidet, dann kann man von Demokratie ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Kurzlink