Abschaffung der Vererbung.

Begründung

Fünfundzwanzig Prozent unserer Kinder wachsen unterhalb der Armutsgrenze auf. Mehr als zehn Prozent der Menschen in Schleswig-Holstein sind überschudet. Reichtum und Armut werden aber gleichermaßen vererbt. Die nachfolgende Generation kann weder ihre Schulden noch den Schuldenberg der öffentlichen Hand (Bund, Länder und Kommunen) jemals bezahlen. Wir sollten lernen, Fähigkeiten zu vererben und nicht den unverdienten Wohlstand, der ohne eigenes Zutun entstanden ist. Menschen müssen wieder eine Perspektive bekommen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Schölzel, Kirsten aus Eutin
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.