Region: Germany
Family

Corona Solidarität - auch für Eltern!

Petition is directed to
Bundesregierung, Landesregierungen
320 Supporters
Collection finished
  1. Launched March 2020
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Bundes-und Landesregierungen fordern Solidarität der Menschen in der Corona - Krise. Opfer müssten gebracht werden und jeder müsse zurückstecken.

Tatsächlich sind durch die aktuellen Schul - und Kindergartenschliessungen vor allem Eltern betroffen. Wer Kinder hat solle sich um „alternative“ Betreuungsmöglichkeiten kümmern, Überstunden abbauen, Home-Office machen oder unbezahlten Urlaub nehmen.

Liebe Politiker! Welche Alternativen Betreuungsmöglichkeiten meinen Sie? Familienmitglieder über 60 Jahren gehören zur Risikogruppe und die unter 60-Jährigen sind selbst berufstätig!

Urlaub zu nehmen setzt einen Anspruch von ausreichend Urlaubstagen voraus. Wir reden von 5 Wochen mindestens!

Home Office ist ein Gut dessen sich nur wenige bedienen können. Nicht jeder arbeitet im Büro! Ausserdem...8 Stunden Home Office mit herumspringenden Kindern... physische Anwesenheit ist keine Betreuung!

Überstunden kann man nur abbauen, wenn man welche hat! Minusstunden anhäufen bedeutet spätere zusätzliche Arbeit. Wann soll das geleistet werden?

Und schließlich; unbezahlter Urlaub. 5 Wochen auf ein Familiengehalt verzichten...wer soll das können?

Daher fordere ich: Nicht nur Wirtschaftliche Finanzhilfen, sondern auch für diejenigen Eltern, welche keine Möglichkeiten haben, einen der oben genannten Vorschläge umzusetzen.

Wenn es keine andere Möglichkeit gibt, sollten Eltern von der Arbeit freigestellt werden, ohne das sie Angst um ihren Arbeitsplatz haben müssen und unter Zahlung des vollen Gehaltes. Arbeitgeber sollten diese Kosten im Rahmen der Wirtschaftshilfe geltend machen können.

Reason

Die Bundesregierung forcierte Jahrelang die Berufstätigkeit beider Elternteile. Der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen wurde massiv gefördert. Nun sind Eltern jedoch auf die Zuverlässigkeit gerade dieser Einrichtungen angewiesen.

Für nicht wenige Eltern bedeutet die Berufstätigkeit beider Eltern die Existenz. Von Alleinerziehenden ganz zu schweigen.

Die Schließung von Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen über einem Zeitraum von mehreren Wochen, kann ohne Großeltern kaum aufgefangen werden.

Für viele Familien geht es dabei um den Arbeitsplatz und Existenzielle Not.

Thank you for your support, Mirja Schneider from Mönchengladbach
Question to the initiator

Durch die aktuellen Schul - und Kindergartenschliessungen vor allem Eltern betroffen. Wer Kinder hat solle sich um „alternative“ Betreuungsmöglichkeiten kümmern, Überstunden abbauen, Home-Office machen oder unbezahlten Urlaub nehmen. Wie lange soll das noch so gehen? Bis zum Ende der Osterferien? bis zum Ende der Sommerferien? bis 31.12.2020?

No CONTRA argument yet.

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international