Region: Tübingen
Culture

Das Kino Arsenal in Tübingen soll bleiben!

Petition is directed to
OB Boris Palmer
2.034 Supporters 1.379 in Tübingen
The petition is partly accepted.
  1. Launched January 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Partial success

Die Stadt Tübingen und die GWG Tübingen sollen sich um den Erwerb der Kinoetage im Haus des Arsenals bemühen und so versuchen, das Kino zu erhalten.

Reason

Das Kino Arsenal in Tübingen stellt für viele Menschen ein Stück Lebensqualität dar. Es geht darum, eben diese zu erhalten und ein Zeichen zu setzen gegen eine fortschreitende Dominanz ökonomischer Interessen bei der Gestaltung des öffentlichen Lebens.

Thank you for your support, Udo Renner from Tübingen
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    mehrere Petitionen haben Wirkung gezeigt: Auf unterschiedlichste Art und Weise!
    Unter anderem auch diese Petition. Daher haben wir von openPetition ein Bild mit "Good News" auf Facebook veröffentlicht - gerne teilen!

    +++ Auf Facebook: www.facebook.com/openPetition/photos/a.305584669539756/3039525989478930/?type=3&theater

    +++ Auf Twitter: twitter.com/oPetition/status/1274001163877220362

    Schönes Wochenende
    Das openPetition-Team

  • Liebe Petitions-Unterstützer,

    herzlichen Dank für Ihr Interesse an der Zukunft des Arsenal-Kinos!

    Aus dem Kreis der Petitions-Unterzeichner und Tübinger Cineastinnen und Cineasten hat sich vor wenigen Tagen der Verein „Arsenal bleibt“ gegründet - und zählt bereits 40 Mitglieder. Wir arbeiten momentan daran, den Verein als gemeinnützigen Verein eintragen zu lassen, die Mühlen der Bürokratie mahlen jedoch leider langsam, sodass es möglicherweise noch etwas länger dauert, bis wir ein „e. V.“ sind.

    Wir konnten in den letzten Tagen das Ziel unseres Vereins genauer definieren. Während unser anfängliches Ziel darin bestand, die Öffentlichkeit zu informieren und für die schwierige Situation zu sensibilisieren, ist zuletzt deutlich geworden,... further

  • Da es eingige Rückfragen gab, hier noch im Nachgang die Information für diejenigen, die dies nicht aus der Lokalpresse verfolgen konnten: Die Petition bzw. die mehr als 2000 Unterschriften habe ich persönlich an Boris Palmer übergeben. Darüber und die Petition selbst wurde mehrfach in der Lokalpresse berichtet. Dies dürfte u.a. auch dazu beigetragen haben, dass das Kinogebäude schließlich an Käufer gegangen ist, die sich für den Erhalt des Kinos ausgesprochen haben.
    Udo Renner

Eine Stadt lebt von ihren Geschäften, Läden und kulturellen Einrichtungen. Diese sind essentiell. Hier findet das Leben und der Austausch statt. Eine Stadt ohne diese geht nachhaltig zugrunde, weil sie an Funktionen und Attraktivität verliert.

Der Markt regelt das! Wenn es genug Kunden gibt, die das Kino auch besuchen und dafür bereit sind, entsprechend zu bezahlen, das man es profitabel betreiben kann, dann wird es auch sicher erhalten bleiben können. Wenn nicht, dann wird es weichen müssen und den Platz für etwas frei geben, was sich rentiert. Umsonst ist nur der Tod, und das auch nur, weil die Nachwelt die Bestattung bezahlt!

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international