Erleichterungen für ehrenamtlich geführte, gemeinnützige Vereine bei den Dokumentationspflichten im Bereich der EU-Datenschutzgrundverordnung und Verzicht auf Bußgelder (Mahnung und Beratung). Ähnliches wurde in Österreich bereits beschlossen.

Begründung

Die Verunsicherung durch die Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung ist bei den ehrenamtlich geführten, gemeinnützigen Vereinen riesengroß. Weder die Verbände und noch viel weniger die ehrenamtlichen Vereinsvorsitzenden sind in der Lage eine finale rechtliche Einschätzung zu treffen, was die Vereine - mit vertretbarem Aufwand - tun müssen, um nicht Gefahr zu laufen, Bußgelder bezahlen zu müssen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Bayerischer Blasmusikverband e.V: aus München
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Die Petition ist meines Erachtens nach überhaupt nicht unüberlegt und spricht für eine ganze Menge Ehrenamtlicher, die oft seit Jahren bzw. Jahrzenten engagiert tätig sind. Für diese werden die bürokratischen Hürden immer größer und zukünftig unweigerlich dazu führen, dass die ehrenamtliche Vereinsführung keinen Nachwuchs mehr findet. Hier muss etwas getan werden! Getreu dem Motto: "Wenn viele kleine Menschen, an vielen kleinen Orten, viele kleine Schritte tun..." Danke BBMV!

Contra

Es kämpft wieder mal jeder für sich alleine, in diesem Fall nur für Vereine. Dieses schlechte Gesetz betrifft aber gleichermaßen faktisch jeden, der (außer in seiner Privatsphäre) irgendwelche "Daten" (z.B. Telefonnummern) abspeichert oder sonstwie digitalisiert "verarbeitet". Alle die Gruppen, kleinen Gewerbetreibenden, Selbständige usw. usf. können das genausoweng rechtssicher einschätzen, wie kleine Vereine. Und was ist schon ein Verein? Da gibt es riesengroße, die auch professionell Daten erheben. Wollen Sie für die auch Ausnahmen? Die Petition ist unüberlegt.

Warum Menschen unterscheiben

  • vor 2 Std.

    Weil es um die bewahrung unserer eigentlichen Vereins- und Verbandsaufgaben geht. Es kann nicht sein, dass in der heutigen Zeit alles nur noch von z.T. unnötigen Bestimmungen abhängig gemacht wird. Sicher ist der Datenschutz wichtig und dies auch in Zeiten einer hoffentlich noch lange vereinten EU, allerdings haben wir als Verein deutlich wichtigere Aufgaben (in unserem Fall steht hier wohl an erster Stelle die Musik und die Jugendarbeit). Ohne Regeln geht es nicht, allerdings sollten diese die eigentlichen Funktionärsaufgaben nicht durch unnütze Bürokratie in den Hintergrund rücken lassen. Außerdem steht die DSGVO im Sinne der Jugendarbeit in einem deutlichen Konflikt u.a. in Sachen Aufsichtspflicht.

  • vor 3 Std.

    Bin selbst in gemeinnützigem Verein tätig, sehe viel bürokratischen Aufwand auf die Aktiven im Verein zukommen, würde Aufwand gern klein halten.

  • vor 5 Std.

    Als Vereinsvorsitzender kann ich nicht nachvollziehen, warum den allseits gewürdigten Ehrenamtlichen auf der anderen Seite ständig weitere Verantwortungen übertragen werden. Gemeinnützige Vereine können aus meiner Sicht bezgl. Datenschutz problemlos "entlastet" werden...

  • Heinrich Hofmann Möhrendorf

    vor 6 Std.

    Man darf hier ehrenamtlich arbeitende Vereine und Großkonzern mit entsprechenden Rechtsabteilungen nicht über einen Kamm scheren. Das Problem ist nicht die DSGVO an sich, sondern das staatlich geförderte Abmahn (un)wesen.

  • Sophie Pope Stuttgart

    vor 8 Std.

    Ich bin Dirigentin eines Musikvereins und sehr wie kompliziert und schwierig dass alles ist für Leute die für die ganze Arbeit kein Entgelt bekommen.

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/datenschutzgrundverordnung-erleichterungen-fuer-gemeinnuetzige-vereine/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON