openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Die nächsten Olympischen Spiele in Aleppo und Athen ausrichten Die nächsten Olympischen Spiele in Aleppo und Athen ausrichten
  • Von: Hans Joachim Wittnebel mehr
  • An: Europäisches Parlament
  • Region: Europa
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 16 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen.

Die nächsten Olympischen Spiele in Aleppo und Athen ausrichten

-

Menschen, die vor Krieg und Terror fliehen, lassen sich nicht durch Obergrenzen aufhalten. Nur das Ende der Fluchtgründe kann dies bewirken. Ein Umdenken in Europa muss hier einsetzen. In Syrien hat gerade ein Waffenstillstand Hoffnung geweckt. Mit Athen verbinden wir die Grundidee des friedlichen olympischen Wettkampfes. Die Forderung ist ein klares und konkretes Signal an alle Kriegsbeteiligten. Alle friedliebenden Menschen fordern: Hört auf mit dem Töten unschuldiger Menschen. Wir wollen zusammen in Aleppo die Eröffnung der nächsten Olympischen Spiele feiern. In Athen wieder saubere und nicht dem Kommerz unterworfene Spiele verfolgen. Nur so können wir den Terror austrocknen, Fluchtursachen beheben und den Menschen neue Hoffnung geben. Nur so stoppen wir die Populisten und sichern eine friedliche und demokratische Weiterentwicklung Europas.

Begründung:

Alle Menschen, die den parteipolitischen Grabenkampf um vordergründige Parolen in allen europäischen Ländern leid sind, können so friedlich ihre Stimme erheben. In einer global vernetzten Welt kann so ein deutliches Zeichen nach innen und außen gesetzt werden. Die konkrete Forderung, so utopisch sie auch klingen mag, setzt sich ein Ziel. Alle friedliebenden Menschen können im Internet, in den Sozialen Netzwerken, in den überregionalen und regionalen Medien vor Ort den Weg dorthin verfolgen und entsprechend ihre politischen Vertreter befragen, wie sie dazu stehen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 13.09.2016 (aktiv bis 12.03.2017)


Neuigkeiten

Ein Versuch aus dem Frust über die Hilflosigkeit, etwas mit der Petition zu bewegen, ist gescheitert. Trotzdem Dank an die wenigen UnterzeichnerInnen

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail