Es wird angestrebt, einen regelmäßigen Drogentest bei Politikern und Entscheidungsträgern des deutschen Bundestages zu erwirken. Ausschlaggebender Grund dafür, ist der jüngst veröffentlichte Drogenskandal von einem Politiker der Grünen und seiner affinität zu vermutlich Crystal Meth.

www.n-tv.de/politik/Polizei-erwischt-Volker-Beck-mit-Drogen-article17126101.html

Begründung

Schon vor 16 Jhren berichtete "Der Speigel" über den Drogenmißbrauch deutscher Politiker im Bundestag.

www.spiegel.de/politik/deutschland/verdacht-auf-kokain-im-bundestag-wuerden-drogenhunde-anschlagen-a-100890.html

Jüngste Zeitungsartikel weisen auch auf den Drogenkonsum von Volker Beck, einem Politiker der Grünen, hin. Es besteht Grund zur Annahme, das dies evtl kein Einzelfall ist und es sollte gewährleistet werden, das die Entscheidungsträger des Landes, das Ihnen von dem Wähler entgegengebrachte Vertrauen, hundertprozentig zufriedenstellend umsetzen können.

Angesichts der momentanenn politischen Situation in Deutschland, sollte einwandfrei sichergestellt sein, dass die vom Volk gewählten Entscheidungsträger ihre wichtigen, verantwortungsvollen Entscheidungen bei klarem Verstand und vollem Bewußtsein fällen. Menschen in dieser verantwortungsvollen Position sollte nicht die Möglichkeit gegeben werden, ihre Entscheidungen in - durch Drogen hervorgerufenen- emotionalen Höhenflügen oder weit überzogenem Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen, zu treffen. Da Menschen nicht perfekt sind, sollten die hier geforderten, regelmäßigen Drogenscreenings präventiv wirken um solch einer desaströse Fehlentscheidung schon im vorfeld -d.h. vor entstehen- entgegen zu wirken.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Erwin Zeilinger aus Fürth
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Klar doch! Und dann Alkoholtests. Und für Mitglieder des Petitionsausschusses Intelligenztests, damit sie solche großartigen Petitionen angemessen würdigen!

Contra

Vollkommener Schwachsinn, denn wer sich mit der Art des Wirkens verschiedener Drogen etwas beschäftigt, wird schnell herausfinden, dass die gesetzliche Unterscheidung in legale und illegale Drogen schlichtweg falsch ist. Legale Substanzen sind oft weitaus gefährlicher als illegalisierte, wie man am Beispiel Alkohol - Cannabis sehr gut sehen kann. Also völlig falsche Richtung und leider viel zu viele Unwissende, die keine Ahnung, dafür aber serh viel Meinung haben.