openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Ein David-Bowie-Platz für Berlin  (Umbenennung des Kaiser-Wilhelm-Platz) Ein David-Bowie-Platz für Berlin (Umbenennung des Kaiser-Wilhelm-Platz)
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin, ...
  • Region: Tempelhof-Schöneberg mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 6 Unterstützende
    0 in Tempelhof-Schöneberg
    Sammlung abgeschlossen

Ein David-Bowie-Platz für Berlin (Umbenennung des Kaiser-Wilhelm-Platz)

-

Der Kaiser-Wilhelm-Platz in Berlin-Schöneberg soll in David-Bowie-Platz umbenannt werden. Die Mitglieder der BVV Tempelhof-Schöneberg sind aufgerufen einen entsprechenden Antrag in die BVV einzubringen und einer Namensänderung zuzustimmen.

Begründung:

Durch den Tod von David Robert Jones, alias David Bowie, verliert die Welt einen Ausnahmekünstler und Berlin einen ganz besonderen ehemaligen Mitbürger. Der kurze Text diese Onlinepetition kann und will dem „Mythos Bowie“ nicht gerecht werden, sein Lebenswerk spricht für sich. Bowie hat dabei die Popgeschichte der letzten Jahrzehnte geprägt und bereichert wie kaum ein anderer.

Auch Berlin war eine wichtige Station in seinem schillernden Leben: Von 1976-1978 wohnte Bowie in der Hauptstraße 155 in Schöneberg, für den Künstler war es eine sehr kreative und prägende Phase. Mit der hier entstandenen „Berlin Trilogie“, und nicht zuletzt mit dem Song „Heroes“, hat Bowie der Stadt, sich selbst und einem heute nicht mehr existenten Westberliner Lebensgefühl ein Denkmal gesetzt. Nun ist es an Zeit, dass die Stadt sich revanchiert: Berlin braucht einen David-Bowie-Platz!

Keine 400 Meter von Bowies ehemaligen Wohnhaus entfernt bietet sich hierfür die perfekte Möglichkeit: Der Kaiser-Wilhelm-Platz ist, seit seiner Entstehung im vorletzten Jahrhundert, eines der urbanen Zentren des lebendigen und weltoffenen Bezirks. Der bisherige Namenspatron, der extrem konservative Deutsche Kaiser Wilhelm I, hingegen steht für die Niederschlagung der Revolution und für ein durch und durch militantes Land. Er kann dem neuen Berliner Lebensgefühl bei weitem nicht gerecht werden. Berlin braucht einen David-Bowie-Platz!

Mit der Umbenennung des Platzes kann auch ein wirtschaftlicher Mehrwert für den Bezirk entstehen Ein Möglicher Gedenkort als Pilgerstätte für Fans aus aller Welt bedeutet auch, dass mehr Touristen in diese Ecke der Stadt kommen werden. Die Umbenennung eines Platzes ist zudem mit deutlich geringeren Kosten verbunden, als die Umbenennung einer ganzen Straße. (Und in einer Stadt in der es eine Frank-Zappa-Straße gibt, muss es doch auch mindestens einen David-Bowie-Platz geben.) Ein Blick in die Geschichte zeigt außerdem: Bereits in den 1960er Jahren gab es Bestrebungen den Platz umzubenennen. Gerade heute, wo der Hohenzollern-Dynastie ein gewaltiges Denkmal, in Form des wieder aufgebauten Stadtschlosses, in Betongegossen wird braucht die Stadt keinen Kaiser-Wilhelm-Platz.
Berlin braucht einen David-Bowie-Platz!

Es gibt bereits eine Petition für eine David-Bowie-Straße in Berlin, wir rufen ausdrücklich dazu auf, auch diese Petition zu Unterstützen, um die Wichtigkeit dieser Idee aufzuzeigen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 12.01.2016 (aktiv bis 11.04.2016)


Neuigkeiten

Die Aktion wird in 4 Jahren wiederholt, davor ist es leider nicht erlaubt eine Straße nach Bowie zu benennen.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf