Wir fordern Tempo 30 ferner aus Gründen der Verkehrssicherheit und zum Schutz von querenden Passanten, vor allem Kindern und Radfahrern.

Wir fordern ein Tempolimit auf 30 km/h, KEINE Tempo 30 Zone und keine verkehrsberuhigenden Elemente.

Begründung

Unterstützen Sie diese Petition, um Anwohner vor starkem Lärm zu schützen und zur Verkehrssicherheit beizutragen. Die nördliche Rheinstrasse in Ingelheim ist eine Landesstrasse und durchtrennt das Wohngebiet. Die Anwohner sind starker Lärmbelastung durch LKWs, PKWs und allgemein dem fließenden Verkehr ausgesetzt. Durch den Pendelverkehr zum Hafen, wo Schüttgut geladen wird, und den Pendelverkehr der Fähre nach Oestrich-Winkel ist die Belastung sehr hoch.

Nun fordert ein schalltechnisches Gutachten, welches im Rahmen der EU-weiten Lärmaktionsplanung durchgeführt wurde, konkrete Maßnahmen. Laut Gutachten „besteht kurzfristiger Handlungsbedarf“ ... und die „Gefahr gesundheitlicher Beeinträchtigungen ist nicht auszuschließen“. Durch eine Reduzierung der Geschwindigkeit von 50 Km/h auf 30 Km/h ließe sich u.a. eine Verringerung des Maximalpegels des Verkehrslärms um 4 dB(A) erreichen.

Die Stadtverwaltung ist nicht zu Maßnahmen verpflichtet. Daher zählt jede Stimme, um die Politik von der Dringlichkeit des Problems zu überzeugen.

Unsere Kinder und alle Anwohner werden es Ihnen danken!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.