Im Bereich der Kreuzung Dorfstraße und Kirchweg in 29690 Buchholz (Aller) fordern wir die Einrichtung von baulichen Verkehrssicherungsmaßnahmen für eine sichere Überquerung der Dorfstraße.

Begründung

Im Bereich der Kreuzung Dorfstraße und Kirchweg in 29690 Buchholz (Aller) wurde eine 30km/h Geschwindigkeitsbegrenzung wegen der dortigen Schule und KiTa eingerichtet. Hierzu wurden zwei Schilder am Straßenrand für die jeweilige Fahrtrichtung aufgestellt. Das allein bietet keinen Schutz für die Schul- und KiTa-Kinder. Die Dorfstraße wird als Autobahnumgehungsstraße genutzt und daher häufig frequentiert. Sowohl das Verkehrsaufkommen, als auch die regelmäßigen Geschwindigkeitsüberscheitungen von rücksichtslosen Fahrern sind eine weiterhin bestehende Gefährdung für unsere Kinder. Die Geschwindigkeit von 30km/h wird an dieser Stelle von der Mehrzahl der Fahrzeuge nicht eigehalten, sondern massiv, teils mit mehr als 70km/h ignoriert. Hinzu kommt, dass das aus Fahrtrichtung Schwarmstedt kommende Schild der Geschwindigkeitsbegrenzung gerade einmal 20m vom schlecht einzusehenden Kreuzungsbereich entfernt steht und somit, selbst wenn die Fahrer die 30km/h einhalten würden, diese schon einen Bremsweg haben, der bis zum Kreuzungsbreich gehen würde. Allein eine bauliche entschärfung der Situation, durch einen Fußgängerüberweg mit Zebrastreifen, eine Fahrbahnverengung ,Bodenhindernisse oder eine Ampelschaltung können an dieser Stelle den nicht vorhandenen Menschenverstand und die notwendige Vorsicht ersetzen. Es muss nicht immer erst etwas geschehen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Christoph Schreiber aus Buchholz
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Falscher Adressat. Es ist eine Kreisstraße (K102) und die Petition wäre an den Landrat Herrn Ostermann, Heidekreis zu richten. Wirklich Peinlich, dass dies der Adressat und sogar einige Ratsmitglieder nicht wissen. Offenbar haben sie sich gar nicht richtig mit der Sache auseinander gesetzt.