Construction

Erhalt der historischen Bürgergärten im Fischerkiez

Petition is directed to
Bürgermeister Alexander Laesicke
260 Supporters 193 in Oranienburg
Collection finished
  1. Launched November 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir wollen die historischen Gärten am Fischerkiez in Oranienburg erhalten. Dafür sind 3 Gründe maßgeblich. 1. Es handelt sich um eines der wenigen erhaltenen historischen Zeugnisse der Stadtgeschichte, die nicht zerstört werden dürfen. 2. Die geplanten Baumaßnahmen würden schon jetzt angespannte Situation des Einzelhandels in der Innenstadt weiter verschärfen. 3. Die innerstädtischen Grünflächen sind, insbesondere angesichts der steigenden Temperaturen im Sommer, wesentliche Oasen, die sich positiv auf das Stadtklima auswirken.

Reason

Die Stadt Oranienburg überlegt derzeit, die historischen Bürgergärten im Fischerkiez zu überbauen und dafür einen Wettbewerb auszuschreiben. Aus mindestens drei zentralen Gründen widersprechen wir als Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt diesen Plänen.

  • Nicht berücksichtigt wird dabei bislang, dass es sich um stadtbildprägende historische Einrichtungen handelt, die bereits auf dem berühmten historischen Stich der unsere Stadt darstellt, dokumentiert sind. Leider verfügt Oranienburg nur noch über sehr wenige historische Artefakte, manche, wie der Alte Speicher, sind derzeit akut bedroht, andere, wie die Alte Fleischerei konnten durch bürgerschaftliches Engagement zumindest in den historischen Mauern erhalten werden. Diese historischen Bürgergärten gehören zweifellos zu den wenigen noch erhaltenen historischen Zeugnissen unserer Stadtentwicklung. "Denkmale sind Sachen, an deren Erhaltung wegen ihrer geschichtlichen, wissenschaftlichen, technischen, künstlerischen, städtebaulichen oder volkskundlichen Bedeutung ein öffentliches Interesse besteht." (§ 2 BbgDSchG) Die Städtebauliche Bedeutung dieser Gärten ist sicher, auch gerade angesichts einer wachsenden und immer weiter verdichteten Stadt, kaum zu überschätzen. Von daher stellen wir den Antrag, diese historischen Gärten an der Fischerstraße/Fischerweg unter Denkmalschutz zu stellen. Als Beleg der Denkmalschutzwürdigkeit fügen wir einen Ausschnitt eines historischen Stichs bei, der die Bürgergärten darstellt.

  • Erleben wir derzeit in der Presse und den sozialen Medien eine lebhafte Diskussion um das Sterben von Läden in der Innenstadt Wir klagen über das Schließen von Geschäften, den Leerstand, der das Umfeld für die verbleibenden Ladenbetreiber unattraktiver macht. Insbesondere das Einkaufszentrum Bernauer Straße ist davon betroffen. Die geplante Bebauung des Fischerkiezes soll weitere Ladenflächen und Restaurantflächen bereitstellen,die den bestehenden Restaurants weitere Konkurrenz machen und von denen nicht absehbar ist, wie die Ladenflächen gefüllt werden sollen, wenn die bestehenden Läden sterben und viele Ladenflächen jetzt bereits leerstehen. Ein Neubau von Gewebeflächen würde den Druck nur noch erhöhen und es ist auch nicht darstellbar, wie hier rentable Gewerbemieten eingenommen werden könnten. Von daher setzen wir uns für eine Stärkung der Attraktivität der bestehenden Geschäfte in der Innenstadt ein. Dazu gehört auch, ein Stadt-Klima, das insbesondere in den Sommermonaten das Flanieren in der Innenstadt noch ermöglicht. Dies leitet über zum dritten Grund.

  • Darüber hinaus ist in Zeiten des Klimawandels insbesondere im Sommer mit einer steigenden Aufheizung der Städte zu rechnen. Die Städte in Deutschland sind deshalb von den Bundesministerien aufgefordert, entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen: (www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/BBSROnline/2016/bbsr-online-11-2016.html?nn=442316) Der Aufheizung soll z.B. durch Maßnahmen der Begrünung entgegengewirkt werden. Eine Überbauung einer historischen Grünfläche in der Innenstadt wäre von daher gerade kontraproduktiv und würde eine Oase zerstören, die zu einer auch im Sommer erträglichen Temperatur in der Innenstadt Oranienburgs beiträgt und damit aktuellen Herausforderungen in der Stadtentwicklung genau entgegenwirken.

Aus diesen und weiteren Gründen, wie z.B. den Erfahrungen mit der Unverbindlichkeit von Wettbewerbsergebnissen, wie wir sie in der Weißen Stadt sehen, oder Investorenzusagen, wie wir sie am Beispiel des Alten Speichers sehen, treten wir für den Erhalt der stadtbild- und stadtklimaprägenden Gärten im Fischerkiez ein.

Thank you for your support, Dr. Henning Schluß from Oranienburg
Question to the initiator

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now