Traffic & transportation

Erhalt der pendlerfreundlichen Verbindungen auf der Regiobus Linie 380

Petition is directed to
Regionspräsident Hauke Jagau
465 Supporters
100% achieved 100 for collection target
  1. Launched 10/12/2019
  2. Collection yet 15 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Die bisherige und bewährte halbstündige Verbindung zum und vom S-Bahn-Bahnhof Bennigsen muss während der Kernzeiten der Pendler erhalten bleiben, bzw. wiederhergestellt werden!

Reason

Die nicht nachvollziehbare Entscheidung einen ganztägigen (Mo-Fr) Stundentakt einzuführen, hat einschneidende Konsequenzen für Pendler aus Gestorf und Eldagsen: Konkret heißt das zukünftig:

  • Schon geringe Verspätungen beim Feierabend oder größere Verspätungen bei der S-Bahn führen zwangsläufig zur Verdoppelung der Wartezeit auf bis zu 60 Minuten.
  • Flexible Arbeitszeiten sind zukünftig nur noch im Stundentakt möglich.
  • Ein "verschlafener" Wecker führt ebenfalls zu Verspätungen von bis zu 60 Minuten.

Folglich sind viel mehr Bürgerinnen und Bürger dazu gezwungen, den eigenen PKW für die Fahrt zum S-Bahnhof zu nutzen, um die gewohnte Flexibilität zu erreichen!

Umweltpolitisch verheerend und nicht zu vertreten - insbesondere weil Kurzstrecken nicht zu den gewünschten Abgasreinigungseffekten aber zu hohen Verbräuchen und Verschleiß führen.

Die Begründung der Region, dass die betroffenen Linien nur eine "schwache Nachfrage" haben ist nicht nachzuvollziehen und nicht richtig!

Die vielzitierte Verkehrswende lässt keine Alternativen zum bisherigen Fahrplan zu!

Thank you for your support, Oliver Taubmann from Springe
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • on 16 Jan 2020

    Weil ich selbst Nutzer dieser Busverbindung bin und nicht auf das Auto umsteigen möchte.

  • on 12 Jan 2020

    Um meinen Arbeitsweg umweltgerecht zu bewältigen benötige ich eine zeitabdeckende Busverbindung. Diese wurde jetzt gekürzt. Übrigens nicht nur bei der Linie 380 wurde gestrichen, auch die Alternativelinie 385 wurde beschnitten. Außerdem ist eine Kürzung der Leistung eine verdeckte Preiserhöhung.

  • on 09 Jan 2020

    Es kann nicht sein, dass von Seiten der Politik eine erhöhte Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs zur CO2-Reduktion gefordert wird, dieser aber gleichzeitig aus wirtschaftlichen Gründen eingeschränkt wird. Wirtschaftliche Überlegungen dürfen bei derartigen Entscheidungen keine Rolle spielen.

  • on 08 Jan 2020

    Weil die Erreichbarkeit der umliegenden Ortschaften durch das reduzierte Angebot stark eingeschränkt wurde. Dadurch wird die Nutzung des Kfz wieder wichtiger, teils unerlässlich. In einer Zeit, in der Menschen bewegt werden sollen, Öffis zu nutzen, dann aber das Angebot reduziert und sie damit wieder zum Auto treibt, wird hier auch politisch ein BÖLLIG FALSCHES SIGNAL gesetzt. Nicht nachvollziehbar. Im öffentlichen Nahverkehr kann und darf nicht mit zu spitzem Bleistift kalkuliert werden... es MUSS eine Mischkalkulation stattfinden.

  • on 08 Jan 2020

    ÖPNV ist wichtig und muß erhalten bzw. ausgebaut werden

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/erhalt-der-pendlerfreundlichen-verbindungen-auf-der-regiobus-linie-380/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now