Wir fordern die Zurücknahme des Veranstaltungsverbots und den Erhalt der Ansbacher Speckdrumm-Halle in der Naglerstr. 9 bis zur Inbetriebnahme eines gleichwertigen Alternativstandortes.

Begründung

Der Standort Naglerstrasse ist für das Ansbacher Kulturleben unerlässlich. Wenn das plötzliche Veranstaltungsverbot umgesetzt wird, müssen die geplanten Veranstaltungen für 2016 abgesagt werden, der Verein und die Partner stehen auf der Strasse. Bis Herbst ist jetzt schon für fast jedes Wochenende ein Termin eingetragen, was sich im Laufe des Jahres noch erweitern wird.

Wird kein gleichwertiger Alternativstandort gefunden, fehlt ein Raum für Konzerte, Kunst und Veranstaltungen, der eine Bühne vor allem für regionale Akteure, Alternativ- und Subkultur, für unkommerzielle und experimentelle Arbeiten bietet. Mehr zur Arbeit des Kulturvereins: www.speckdrumm.de und www.facebook.com/Speckdrumm.Ansbach

Seit 20 Jahren wird der Standort durch den Verein von der Stadt Ansbach gemietet und regelmäßig in ehrenamtlicher Arbeit instandgehalten. Eine Aufrechterhaltung des Betriebs sollte auch weiterhin in konstruktiver Zusammenarbeit von Stadt und Verein leicht möglich sein.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer,

    es ist geschafft! Wir bleiben für die nächsten 5 Jahre in unserer top renovierten Halle in der Naglerstr. 9!

    Dank dem Engagement vieler Mitglieder, Freunde und Unterstützer. Dank beharrlicher Hartnäckigkeit gegenüber dem Stadtrat, viel Schweiß und Nerven, viel Handwerksgeschick und dem großen Wille zum Weitermachen hat jetzt auch unser gewähltes Gremium im Stadthaus eingesehen, dass es ohne das Speckdrumm nicht geht.

    Unser Mietvertrag wurde um 5 Jahre verlängert sowie einer Abwasserlösung zugestimmt.

    Das ist ein wunderbares Geschenk zu unserem 30-jährigen Jubiläum! Vielen Dank dafür!

    Nun können wir ausgiebig und mit noch mehr Freude feiern. Endlich können wir wieder planen und Ideen für die Zukunft entwickeln und umsetzten. Ihr seid dazu herzlich eingeladen! Macht mit, feiert mit und veranstaltet oder besucht tolle Events - meldet euch bei uns! Gemeinsam machen wir Kultur in und für Ansbach!

    Es hatten sich ja auch viele bei uns gemeldet, die auf Raum-Suche sind. Hier müssen wir uns vielleicht einfach noch einmal zusammensetzten und überlegen wie es weitergehen kann. Es gibt noch so viel kreatives Potential in Ansbach, wäre schade, wenn dessen Entfaltung an der Raum-Frage scheitert. Und ihr seht ja, wenn wir uns zusammentun und gemeinsam für die Kultur kämpfen, können wir auch etwas erreichen. Also lassen wir uns nicht von Unverständniss oder langsamen Mühlen abschrecken. Auch in Ansbach ist Kunst und Kultur möglich. Deswegen macht mit, engagiert euch und helft uns das Speckdrumm mit Leben zu füllen und die Stadt zu bereichern!

    Wir freuen uns auf weitere 5 Jahre (mindestens!!)!

    Euer Speckdrumm-Team

    --

    Kulturverein Speckdrumm e.V.
    Naglerstr. 9, 91522 Ansbach
    www.speckdrumm.de
    www.facebook.com/Speckdrumm.Ansbach

  • Liebe Speckdrumm-Unterstützer,

    vielen Dank für eure Unterschrift und euer Eintreten für die kulturelle Vielfalt Ansbachs!

    Wie ihr wahrscheinlich mitbekommen habt, ist die Zukunft des Speckdrumms immer noch unsicher. Am 18.01. war der Bauausschuss, in dem sich mit dem Speckdrumm befasst wurde. Eine Entscheidung wurde vertagt. Jetzt wird am Dienstag 26.01., 16 Uhr im Angletsaal, Karlsplatz entschieden. Die Sitzung ist öffentlich - kommt vorbei und hört euch an, ob die Stadträte nicht nur von Kultur reden, sondern sie auch unterstützen.

    Wir waren in der Zwischenzeit nicht untätig und haben mit den Fraktionen gesprochen. Auch mit der Verwaltung sind wir in regem Austausch. Wir versuchen alle davon zu überzeugen, dass die Halle mit geringem Aufwand in Schuss gehalten werden kann, bis klar ist, ob wir einen Alternativstandort finden oder die jetzige Halle doch noch für länger betrieben werden kann. Wir wollen auf jeden Fall einen lückenlosen Übergang, falls ein neuer Standort gefunden wird. Bis dahin müssen die Veranstaltungen weiterlaufen können. Dazu haben sich bisher alle positiv und kompromissbereit geäußert. Mal schauen, ob das nicht nur Lippenbekenntnisse waren.

    Wir halten euch auf dem Laufenden, aber am besten kommt ihr selbst in die Sitzung nächsten Dienstag.

    Herzliche Grüße
    vom Speckdrumm-Team

Pro

Kultur findet nicht nur in renommierten Sälen statt!!! Es muss auch eine Bühne für regionale Bands, für außerordentliche Veranstaltungen jenseits des "Mainstreams" geben! Dafür brauchen wir das Speckdrumm besonders und die Naglerstraße!!!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.