Im Rahmen der neuen Sportförderungskonzeption sieht der DOSB vor, auch Judo-Stützpunkte zu schließen. Ausgerechnet der nach wie vor sehr erfolgreiche Stützpunkt in Frankfurt (Oder) steht auf der Streichliste. Die Erfolge sprechen FÜR die sehr gute Arbeit an diesem Stützpunkt und FÜR dessen Erhalt.

Wir, die Sportschüler, Judoka des Stützpunktes und alle Frankfurter Judo-Fans, kämpfen deshalb für unseren Frankfurter Judo-Stützpunkt und fordern dessen Erhalt!

Reason

Erfolge sprechen für sich!

Seit 1990: - Teilnehmer an allen 6 Olympischen Spielen (dabei 1x Gold, 1x Bronze) - 16 WM-Medaillen (8x Gold, 2x Silber, 6x Bronze) + 27 Militär-WM-Medaillen - 63 EM-Medaillen (24x Gold, 12x Silber, 27x Bronze) - 88x Gold bei Deutschen Einzelmeisterschaften

In den letzten Jahren war der Landesverband Brandenburg stets führend im Medaillenspiegel der nationalen Meisterschaften.

Die infrastrukturellen Bedingungen am Frankfurter Stützpunkt sind bundesweit einzigartig! Trainingshallen, Sportschule, Internat, Ärzte, Reha, Krafträume, Stadion und Wettkampfhalle befinden sich innerhalb eines Radius von 100m!!! Diese kurzen Wege verringern Zeitverlust und optimieren Training und Trainingszeit.

Die günstige Lage des Stützpunktes an der deutsch-polnischen Grenze wird sehr oft für ein internationales Training genutzt. Polnische Teams riesen immer öfters zum Training an unseren Stützpunkt und sorgen so immer wieder für neue, bessere Trainingsbedingungen.

Eine Bestätigung für die sehr gute Arbeit unserer Trainer und Sportler ist auch die Tatsache, dass der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern immer wieder sehr gute Sportler/innen zu uns an die Oderstadt delegieren, damit sie hier eine bestmögliche Ausbildung erfahren.

Eine Schließung des Bundesstützpunktes hätte natürlich auch Folgen für die Elite-Schule des Sports Frankfurt (Oder). Sportschüler müssten nach der 10. Klasse in einen anderen Leistungsstützpunkt wechseln. Da besteht natürlich die Gefahr, dass viele Sportler von Anfang an sich gegen die Sportschule Ffo entscheiden und diese damit eine traditionelle und jahrzehntelang erfolgreiche Sportart verliert. Lehrerstellen werden dann gestrichen. Eine Kettenreaktion...

Auch Trainerstellen werden durch den Wegfall des Bundestützpunktes gestrichen. So verlieren jahrelang erfolgreiche Trainer/innen ihren Job, für den sie Herz und Seele ließen.

Helft uns bitte den Frankfurter Bundesstützpunkt zu retten!!!

Thank you for your support, Judoka des Stützpunktes Frankfurt (O.) from Frankfurt (Oder)
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version
pro

Jahrzehntelange gewachsene Tradition hat eine hervorragende Judo-Trainer-Kompetenz hervorgebracht, die man nicht verpflanzen kann! Die Chancen auf Olympiamedaillen werden sinken, wenn man diesen Förderstützpunkt schließt. Warum einer der erfolgreichsten Stützpunkte geschlossen werden, soll ist nicht schlüssig nachvollziehbar.

contra

Machen Sie doch bitte gleich einen Vorschlag welcher Stützpunkt stattdessen geschlossen werden soll / wie die Mittel alternativ eingespart werden können. Wenn der Stützpunkt FFO erhalten bleibt, heißt das ja nicht Friede, Freude, Eierkuchen, sondern, dass an einem anderen Stützpunkt Trainer ihren Job verlieren, Schüler die Schule wechseln müssen etc.