Durch den geplanten Umbau des Rhein-Nahe-Ecks mit neuer Unterführung, Kreisverkehr etc. fällt die Graffitifreifläche am Fruchtmarkt ersatzlos weg.

Die Linksjugend ['solid] Bingen am Rhein fordert diese Fläche entweder zu erhalten oder einen Ausweichmöglichkeit, mit identischer Größe, zu finden!

Begründung

Als teil der Kunstszene ist Graffiti schon längst angekommen und bietet, vor allem Jugendlichen, somit einen kreativen Ausgleich zu Schule und Arbeit, lasst uns diesen Teil der Kunst- und Freizeitszene behalten, besser noch sogar Ausbauen!

Mir wollen mit dieser Petition bewirken, dass die Stadtspitze einlenkt und den Erhalt dieser wenigen Flächen als Aufgabe sieht. Besonders in Anbetracht des Homepagesinhaltes der Stadt, Zitat: "Die Stadt Bingen unterstützt Graffiti als Kunstform im öffentlichen Raum[...]" ist das ein nötiges Zeichen.

Unsere Website inkl. Ansprechpartner: linksjugend-bingen.de/

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Linksjugend ['solid] Bingen am Rhein aus Bingen am Rhein
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.