openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Erhaltung bereits bestehender Klassen, entgegen neuer Mindestschülerzahl Erhaltung bereits bestehender Klassen, entgegen neuer Mindestschülerzahl
  • Von: Cheyenne Fiedler mehr
  • An: Kultusministerium
  • Region: Landkreis Mittelsachsen mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 29 Tage verbleibend
  • 454 Unterstützende
    341 in Landkreis Mittelsachsen
    14% erreicht von
    2.400  für Quorum  (?)

Erhaltung bereits bestehender Klassen, entgegen neuer Mindestschülerzahl

-

Wir wollen in Freiberg bleiben! Wir wollen die IDK17 bleiben!

Wir sagen “Nein” zum Schulwechsel!

Aufgrund neuer Regelungen des Kultusministeriums bezüglich der Mindestschülerzahl in Klassen (mindestens 16 Schüler), soll unsere Berufsschulklasse IDK17 des BSZ Julius Weisbach in Freiberg im kommenden Schuljahr nach Chemnitz versetzt und dort mit einer anderen Klasse zusammengelegt werden. Dadurch käme es zu einer Klassenstärke von etwa 29 Schülern, was definitiv nicht in unserem Interesse liegt. Wir sind aktuell 13 Schüler und zu einer gut funktionierenden Gruppe zusammengewachsen.

Unserer Meinung nach, ist es weniger schlimm, drei Schüler aus Chemnitz, für die es vom Schulweg her ohnehin günstiger wäre, das Freiberger BSZ zu besuchen, in unsere Klasse zu schicken, als eine komplette Klasse einem Schulwechsel zu unterziehen mit dem Ziel “Megaklassen” zu bilden, die eher noch der Massentierhaltung gleichen, als dass sie einem guten Lernklima dienen würden.

Wir bitten um Mithilfe von allen, die dafür Verständnis haben und freuen uns über jede Unterschrift von Euch!

Danke - IDK17

Begründung:

Das Thema betrifft sicherlich nicht nur unsere Klasse. Es wird einige Klassen geben, die durch diese Neuregelung neu strukturiert oder sogar auseinander gepflückt werden.

Mit einer Unterschrift unterstützt Ihr also nicht nur uns, sondern vielleicht auch andere Klassen, die ebenso wenig auseinander gerissen oder versetzt werden wollen wie wir.

Außerdem ist es doch in kleineren Gruppen ein viel entspannteres Lernen, und entlastet auch die Lehrer, die nicht 30 Mann unter einen Hut bekommen müssen und vor allem auch besser auf den Einzelnen eingehen können, wenn die Gruppe nicht so riesig ist.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Oederan, 20.04.2018 (aktiv bis 19.06.2018)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Weil ich jemanden kenne der betroffen ist

Weil eine ganze Schulklasse auseinander gerissen würde, wenn das neue Gesetz durchgesetzt wird.

Ich möchte helfen.

Die Schullaufbahn ist schwierig genug...

Weil die Kinder müssen kürzere Schulweghaben, um bessere Noten zu kriegen..

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Tim Hertel Leisnig vor 4 Std.
  • Nicht öffentlich Niederstriegis vor 1 Tag
  • Nicht öffentlich Lengefeld vor 2 Tagen
  • Marie A. Chemnitz vor 4 Tagen
  • Nicht öffentlich Freiberg vor 4 Tagen
  • Nicht öffentlich Freiberg vor 5 Tagen
  • Nicht öffentlich Bobritzsch-Hilbersdorf vor 5 Tagen
  • Viktoria B. Teising vor 5 Tagen
  • Ramona D. Frauenstein vor 5 Tagen
  • Nicht öffentlich Frauenstein vor 5 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit


aktuelle Petitionen