Civil rights

Erklärung: #zusammenhalten – in unserer Gesellschaft

Petition is directed to
Zivilgesellschaft
1,721 supporters

Petitioner did not submit the petition.

1,721 supporters

Petitioner did not submit the petition.

  1. Launched 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Erklärung
#zusammenhalten – in unserer Gesellschaft
Schon vor über einem Jahr haben wir in Pforzheim ein Zeichen gesetzt unter dem Titel
„#zusammenhalten“. Damals haben wir geschrieben:
„Wir befinden uns in einer der größten Krisen in der Geschichte der Bundesrepublik durch die weltweite Pandemie des Covid-19. Sorgen machen sich in der Bevölkerung breit, nicht nur im Blick auf die wirtschaftlichen und kulturellen Verwerfungen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Menschen zusammenstehen und alles unternehmen, die Pandemie einzudämmen sowie die Demokratie zu schützen und ein Miteinander im Land aufrecht zu erhalten. Solidarität ist gefordert, mehr denn je unter uns Allen. Wir wollen trotz allem, was derzeit in der Gesellschaft und im eigenen Leben quer läuft, weiterhin zusammenhalten.“
Dies gilt mehr denn je. Eine Demokratie lebt von unterschiedlichen Meinungen, um gemeinsame Lösungen zu finden. Unterschiedliche Meinungen spalten nicht die Gesellschaft, sondern sind ein hohes Gut, um eine Gemeinschaft weiterzubringen. Grundlage dafür ist der Respekt vor dem anderen. Nur so ist der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft möglich.
Entscheidungen in einer Demokratie erfordern das Akzeptieren von Mehrheitsentscheidungen. Minderheiten werden angehört und diese haben die Möglichkeit, sich an Entscheidungsprozessen zu beteiligen, z.B. durch angemeldete Demonstrationen. Wer der Meinung ist, dass hier Rechte nicht beachtet wurden, kann dies von unabhängigen Gerichten prüfen lassen. Mehrheitsentscheidungen sind in unserer demokratischen Gesellschaft zu akzeptieren. Jeder ist eingeladen, an den demokratischen Veränderungsprozessen weiter mitzuwirken.
Deshalb setzen wir uns für dieses Miteinander ein – in unserer Stadt und in unserem Land.
•       Bedrohungen und Beschimpfungen sind in Prozessen der Meinungsbildung und in demokratischen Entscheidungsfindungen fehl am Platze. 
•       Bürgerinnen und Bürger sollen weiterhin ungehindert kulturelle Einrichtungen usw. besuchen können, ohne angegriffen zu werden.
•       Personen wie Feuerwehrleute, Polizistinnen und Polizisten sowie Menschen im Gesundheitswesen sind darauf angewiesen, ungehindert zum Wohle und zur Sicherheit anderer Menschen ihre Arbeit ausführen zu können. 
Wir müssen insbesondere in Krisenzeiten auf den Umgang miteinander und auf unsere Demokratie acht geben. Wir dürfen nicht zulassen, dass radikale Kräfte beides zerstören.
•       Wir werden #zusammenhalten in einer Zeit, die für viele Menschen aus unterschiedlichen Gründen schwierig ist.
•       Wir werden #zusammenhalten und die Demokratie, die in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg mühevoll geschaffen wurde, zu schützen und gemeinsam 
weiterzuentwickeln.
Wir laden alle Menschen ein, an diesem Prozess aktiv mitzuwirken.

Reason

Schon vor über einem Jahr haben wir in Pforzheim ein Zeichen gesetzt unter dem Titel
„#zusammenhalten“. Damals haben wir geschrieben:
„Wir befinden uns in einer der größten Krisen in der Geschichte der Bundesrepublik durch die weltweite Pandemie des Covid-19. Sorgen machen sich in der Bevölkerung breit, nicht nur im Blick auf die wirtschaftlichen und kulturellen Verwerfungen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass die Menschen zusammenstehen und alles unternehmen, die Pandemie einzudämmen sowie die Demokratie zu schützen und ein Miteinander im Land aufrecht zu erhalten. Solidarität ist gefordert, mehr denn je unter uns Allen. Wir wollen trotz allem, was derzeit in der Gesellschaft und im eigenen Leben quer läuft, weiterhin zusammenhalten.“
Dies gilt mehr denn je. Eine Demokratie lebt von unterschiedlichen Meinungen, um gemeinsame Lösungen zu finden. Unterschiedliche Meinungen spalten nicht die Gesellschaft, sondern sind ein hohes Gut, um eine Gemeinschaft weiterzubringen. Grundlage dafür ist der Respekt vor dem anderen. Nur so ist der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft möglich.

Thank you for your support, Gerhard Baral from Pforzheim
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Wir laden sehr herzlich zu einer wichtigen Veranstaltung und zum Dialog ein:

    Prof.Dr.Dr.h.c.mult. Wolfgang Huber

    „Zeitenwende für die Friedensethik?“

    Mi. 21. September, um 20:00 Uhr, in der Schloßkirche St. Michael in Pforzheim

    Professor Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber ist einer der profiliertesten Theologen Deutschlands und betätigt sich als Vordenker in ethischen Fragen. Von 19984 bis 2009 war er Bischoff der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz und war von 2003 bis 2009 Ratsvorsitzender der Evangelische Kirch in Deutschland.

    Neben zahlreichen Ehrungen und Auszeichnungen wurde er, zusammen mit dem Katholischen Kardinal Karl Lehmann, mit dem Reuchlin-Preis der Stadt Pforzheim im Jahr 2013 ausgezeichnet. Damit wurde... further

  • Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Unterstützende,

    nach 8 Wochen ist unsere #Zusammenhalten-Unterschriftenaktion nun zu Ende gegangen und wir dürfen ein tolles Resümee ziehen: Von Bad Wildbad über Pforzheim bis Mühlacker haben Sie sich, insgesamt über 1700 Menschen, für Zusammenhalt in der Pandemie ausgesprochen. Gemeinsam mit dem Landkreis Calw stehen wir im Raum Nordschwarzwald sogar bei insgesamt über 3500 Menschen. Wir alle bilden ein buntes Band des Zusammenhalts. Und am 5. Februar haben wir mit unserer Menschenkette in Pforzheim vor Ort ein wunderbares Zeichen gesetzt. Das macht Mut für die Zukunft. Danke!

    Auch nach dem Ende der Unterschriftenaktion geht das Engagement für Zusammenhalt weiter: Am 31. März 2022 findet in Mühlacker eine... further

Demokratie braucht Diskussion UND Respekt. Von ALLEN Seiten!

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now