Wir fordern den Bau eines neuen Konzert- und Kulturzentrums in München anstelle der beschlossenen Komplettsanierung und Umbau des Gasteigs!

This is a petition for the construction of a new concert hall in Munich! Please support us with your signature!

More informations in English: www.forbes.com/sites/jenslaurson/2015/02/04/munich-bungles-concert-hall-plans/

NEWS zum Thema: Der Konzertsaal-Experte Karsten Witt erklärt sein Gutachten zum Gasteig-Umbau: www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.debatte-um-einen-neuen-konzertsaal-karsten-witt-erklaert-sein-gutachten-zum-gasteig-umbau.5a86f1c1-7dab-431d-984f-7b8c3bc4a371.html

Früherer Gasteig-Chef warnt vor Umbau der Philharmonie: www.merkur-online.de/kultur/frueherer-gasteig-chef-warnt-umbau-philharmonie-4769879.html

Konzertsaal in München - ein Faktencheck: www.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=Y6qnf_GRk2Q&app=desktop

Statement des Orchestervorstands der Wiener Philharmoniker zur Konzertsaal-Debatte: www.br.de/radio/br-klassik/sendungen/leporello/andreas-grossbauer-orchestervorstand-wiener-philharmoniker-102.html

Statement des Tonkünstlerverbandes München e.V. zur Konzertsaal-Debatte: www.tonkuenstler-muenchen.de/de/ueber_uns/aktuelles.php

Statements des Deutschen Musikrates zur Konzertsaal-Debatte: www.musikrat.de/globals/neuigkeiten-detailseite/article/seehofers-rueckwaertsgang-fuer-die-musikstadt-muenchen.html

Münchner Misstöne, SZ Artikel 14.02.2015: www.facebook.com/760125257398682/photos/a.765508770193664.1073741828.760125257398682/765507893527085/?type=1&theater

Folgende Probleme würden durch einen Umbau der Philharmonie im Gasteig entstehen:

  • Kapazitätsengpässe durch den Umbau und Sanierung der vorhandenen Konzertsäle (Philharmonie/Herkulessaal) im Bezug auf Proben- und Aufführungsräume für Orchester, Chöre, Abonnements und freie Veranstalter für einen Zeitraum von voraussichtlich 4-6 Jahren

Beispiel: Die Münchner Philharmoniker besitzen 18.000 Abonnenten. Der Herkulessaal, als einziger Ausweich-Saal für deren Konzerte während der Bauzeit einer neuen Philharmonie, besitzt nur 1.270 Sitzplätze und soll zudem saniert werden. Das Prinzregententheater als mögliche zweite Ausweichstätte hat nur 1.029 Sitzplätze und ist veranstaltungsmäßig seit Jahren überlastet.

-> Daraus folgt eine massive Einschränkung des Kulturlebens und Musikangebots in der Bayerischen Landeshauptstadt München

Weitere Folgen wären: - Qualitative Einbußen bei Orchestern aufgrund der Abwanderung von guten Orchestermusikern und erstklassigen Dirigenten durch die unzulängliche Aufführungs- und Probesituation - Verlust von Arbeitsplätzen durch finanzielle Einbußen bei freien Veranstaltern und Agenturen - Einschränkung der musikalischen, wie künstlerischen Förderung und Bildung von Kindern und Jugendlichen bis hin zu einer Minimierung von Proberäumen und Auftrittsmöglichkeiten der Hochschule für Musik und Theater München, was, neben dem reduzierten Kulturangebot, zu einer Abwanderung vieler Dozenten und Studenten aus der Landeshauptstadt München führen kann.

Weitere Links und Informationen zum Thema: www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/gasteig-seehofer-konzertsaal-100.html SZ Kultur - Debakel um neuen Konzertsaal:

Begründung

Verhindern Sie den Absturz der Bayerischen Landeshauptstadt München in eine kulturelle Bedeutungslosigkeit, und helfen Sie mit Ihrer Unterschrift, eine weitsichtige und visionäre Planung umzusetzen, die dieser Kunst- und Musikmetropole einen festen Platz in der internationalen Kulturszene sichert! Nur mit Mut und Vision lässt sich eine fortschrittliche Zukunft gestalten!

Nachhaltige politische Zielsetzung durch den Bau eines neuen Konzerthauses in München:

  • Ausweitung des Kulturlebens und die Förderung eines vielseitigen Musikangebotes in der Bayerischen Landeshauptstadt

-> Laut einer Statistik des Deutschen Musikrates, steigen die Besucherzahlen von Konzerten in den letzten 10 Jahren tendenziell an: www.miz.org/intern/uploads/statistik106.pdf

  • Erweiterung der Kapazitäten sowohl für alle bayerischen Musikliebhaber (Abonnements/ Sitzplätze) als auch für die Orchester, Chöre und freien Veranstalter (Proben-und Veranstaltungsräume)

  • Neue Konzertreihen & Festspiele, die nicht nur dem Bayerischen Kulturleben sondern auch der Bayerischen Wirtschaft zugute kommen können. Hören Sie hierzu ein Interview mit dem BR-Intendanten Ulrich Wilhelm: www.br.de/mediathek/video/sendungen/nachrichten/konzertsaal-muenchen-wilhelm-100.html

  • Sicherstellung des Anschlusses der Welt-Musikstadt München an internationale Konzertsaal-Standards, sowie an eine qualitativ hochwertige Musikszene mit international renommierten Orchestern und Künstlern

  • Nachhaltige Förderung von Bildung durch die Unterstützung von heranwachsenden Talenten in Kunst und Musik, welche mit dem kulturellen Niveau und Geschehen der Stadt verbunden sind und für die genügend Probe,- Unterrichts-, und Aufführungsräume gebraucht werden. (Hochschule für Musik und Theater München, Theater-,Ballett-, und Opernakademien, Orchesterakademien)

  • Heranführen von Kindern und Jugendlichen an Kultur und (klassische) Musik durch Workshops, Kinder-und Familienprogramme, für die ebenfalls ein modernes Kulturzentrum mit Raum-, und Veranstaltungszuwachs beitragen kann

Besuchen Sie dazu noch folgende Seite:

www.konzertsaal-muenchen.de/fileadmin/user_upload/PDF/Der_neue_Konzertsaal.pdf www.konzertsaal-muenchen.de/projekt/

Zum Standort Finanzgarten München: Der Finanzgarten ist eine exzellente Location. Er bietet die Möglichkeit einen kaum genutzten Park städteplanerisch besser einzubinden und eine unglücklich konziperierte Ecke im Herzen von München zu beleben. Durch die Begrünung der Galeriestrasse würde zudem der Garten aufgewertet werden.

Mehr Informationen finden Sie auf der Seite der Konzertsaal München e.V.: www.konzertsaal-muenchen.de/projekt/standort/

Auch die Freunde des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks vertreten unser Anliegen mit einer weiteren, aber unabhängigen Unterschriftensammlung bei Konzerten. Hier können Sie die Unterschriftentabelle ausdrucken und dem Freundeskreis zuschicken: freunde-brso.de/projekte/47/konzertsaal

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Valentina Babor & Marcus Freisem aus 80637
Frage an den Initiator

  • openPetition hat heute eine Erinnerung an die gewählten Vertreter von Stadtrat Stadt München geschickt, die noch keine persönliche Stellungnahme abgegeben haben.


    Bisher haben 4 Parlamentarier eine Stellungnahme abgegeben.


    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/errichtung-eines-konzert-und-kulturzentrums-am-finanzgarten-muenchen

  • Liebe Unterstützer dieser Online-Petition,

    Leider wurden in den letzten Tagen in der Presse teilweise zwar hoffnungsvolle, aber etwas unpräzise Informationen im Bezug auf eine neue Standort-Möglichkeit für den neuen Konzertsaal im Olympiapark München verbreitet.

    Diese Petition spricht sich klar für den Neubau eines (hauptsächlich) für klassische Konzerte konzipierten Konzerthauses aus. Der neue Konzertsaal Münchens sollte ohne Zweifel in erster Linie auf die Bedürfnisse eines Symphonieorchersters ausgerichtet sein.

    Leider plant die Olympiapark GmbH, der das Grundstück gehört, aber etwas anderes. Der Geschäftsführer Arno Hartung möchte auf dem Gelände des Eisstadions eine Mehrzweck-Musikhalle errichten, die hauptsächlich auf Pop/Rockkonzerte ausgerichtet ist und die er "Arena für populäre Musik" nennt. Er schließt den Bau eines zweiten Konzerthauses auf diesem Gelände somit eindeutig aus.

    Wir fanden den Standort im Olympiapark für einen neuen Konzertsaal ideal geeignet, wäre dort (mit dem Blick auf die neue Pariser Philharmonie) ein großes Zentrum für Musik in Aussicht gestellt worden , zu dem natürlich auch die nötigen Proben- und Unterrichtsmöglichkeiten, sowie genügend gastronomische Einrichtungen gehören. Ein solches Projekt hätte sich am Olympiapark für München international etablieren können. Damit ist jedoch leider seitens der Olympiapark GmbH und der Stadt München nicht zu rechnen.

    Wir halten Sie über alle weiteren Neuigkeiten dieser Debatte selbstverständlich auf dem Laufenden.

    Herzliche Grüße,
    Valentina Babor & Marcus Freisem

Pro

Ein neues Konzerthaus in München ist für ganz Bayern. Der neue Konzertsaal bietet Auftrittsmöglichkeiten für bayerische Orchester und Chöre. Hier lassen sich Festivals etablieren, auf denen sie sich präsentieren und austauschen können. Der Saal bietet darüber hinaus eine Plattform für Nachwuchskünstler. Dies hilft den jungen bayerischen Musiktalenten in ihrer Entwicklung und ihrer Karriere. Der neue Konzertsaal ist ein Ort der Begegnung und der Kommunikation.

Contra

Da geht's dann mal der klassischen Musik so wie der zeitgenössischen Musik. Die Stadt redet und schmückt sich wie immer mit Lorbeeren anderer, die sie nicht einmal unterstützt hat. Zudem kann die Stadt jetzt mal Geld in die zeitgenössiche Musik investieren. Die Klassik sahnt schon seit Jahrzenten ab. Wenn der BR und die die Philharmoniker einen neuen Konzertsaal wollen, dann sollen sie halt einen selber bauen + bezahlen. Das muss die moderne Popkultur doch schon immer, warum sollte hier einen Ausnahme gemacht werden..