Region: Germany
Health

Faires Zulassungsverfahren zum Medizinstudium

Petitioner not public
Petition is directed to
Bundesministerium für Gesundheit, Medizinischer Fakultätentag, Gesundheitsministerkonferenz, Verband der Universitätsklinika Deutschlands, Deutsche Krankenhausgesellschaft
2.348 Supporters
Collection finished
  1. Launched August 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wir wollen ein Zeichen setzen und zeigen, dass die neuen Verfahren für die Zulassung zum Medizinstudium eine Überarbeitung benötigen.

Viele Ärzte in den Kliniken und Praxen haben kein perfektes Abitur mit einem Durchschnitt von 1,0! Wir sind der Meinung, dass die Note wenig mit Talent zu tun hat und fordern daher faire Bedingungen! Für alle!

Die Hintergründe sollten mehr berücksichtigt werden, so zum Beispiel das Engagement und der gelernte Beruf. Es gibt sehr viele potentielle Medizinstudierende mit jahrelanger Erfahrung in der Medizin. Deren Chancen sollten besser und nicht schlechter werden!

Ebenfalls sollte ein Test wie der TMS zumindest ein mal wiederholt werden dürfen. Denn gerade dieser findet meist zu einem Zeitraum statt, wo viele in einer Prüfungsphase sind. Ein weiterer Punkt ist die Tatsache, dass dieser Test sehr abhängig von der Tagesform ist.

Es sollten Auswahlgespräche und Motivationsschreiben eingeführt werden, für alle. Ebenso ein längeres Praktikum oder FSJ bindend vor dem Studium. So wissen wirklich alle ganz genau, was sie in diesem Beruf erwartet und merken dies nicht erst während des Studiums! Was damit zum Ausdruck gebracht werden soll: eine praktische Vorerfahrung sollte Voraussetzung für ein Studium werden!

Reason

In Deutschland herrscht nicht nur ein Fachkräftemangel in der Pflege, sondern auch bei den Ärzten.

Nachts ist meist ein Arzt für mehrere Hundert Patienten zuständig. Dieser kann nicht bei allen Patienten gleichzeitig sein und eine medizinische Versorgung wird so verzögert. Auch müssen Patienten auf dem Land meist weite Strecken fahren um einen Hausarzt zu erreichen. Im Notfall ist dies jedoch schwer möglich!

Braucht man einen Facharzt, so steht man meist mehrere Monate auf Wartelisten um einen Termin zu erhalten. Oftmals wird man jedoch vertröstet mit der Aussage, dass keine Patienten mehr angenommen werden können. Die Folge: die Patienten gehen in die Notaufnahme! Und dort sind die Ärzte aufgrund des unnötigen Zulauf überlastet. Notfälle können nicht direkt versorgt werden.

Die medizinische Versorgung betrifft uns alle! Sowohl bei den Ärzten als auch bei den Pflegekräften. Es sind Berufe, die mit dem Leben von Menschen arbeiten. Doch auch Ärzte sind nur Menschen und können sich nicht durchgehen 12 Stunden konzentrieren!

Daher ist es sehr wichtig, dass es guten Nachwuchs gibt, der weiß was auf ihn zukommen wird und in diesem Beruf bleiben will. Dies ist möglich, wenn die oben genannten Vorschläge bei den neuen Verfahren für die Studienplatzvergabe berücksichtigt werden!

Thank you for your support
Question to the initiator

nachdem nun die Kriterien für die Eignungsquote öffentlich sind, gebt hier mal Gas! Teilweise 0, 2 bis 5 Punkte für Berufsausbildung! Das ist ein Schlag ins Gesicht aller mit Berufsausbildung, die jahrelang gewartet haben.

Der erlernte Beruf als Pfleger/Sanitäter oder Schwester qualifiziert ebensowenig wie die Abinote oder TMS. Es gibt nur 2 faire Lösungen:1.Auslosung oder 2.Vorklinik abschaffen und gleich klinisch mit einer hohen Zahl von Erstsemestern starten,die dann,wie in anderen Studiengängen auch,hart rausgeprüft werden.

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international